Zwei Tonnen zu viel: Polizei stoppt überladenen Lastwagen

160
Dieser Lastwagen brachte zu viel Gewicht auf die Waage. Foto: Polizei
Dieser Lastwagen brachte zu viel Gewicht auf die Waage. Foto: Polizei

Heiligenhaus. Am Donnerstagmittag hat die Polizei auf der Hauptstraße ein überladenes Lastwagengespann getoppt. 

-Anzeige-
blank

Im Rahmen der Verkehrsüberwachung stoppte ein Motorradpolizist den Lastwagen gegen 12.25 Uhr. Der 60-jährige Fahrer hatte das Gespann mit lehmigen Erdreich beladen, berichtet die Polizei. Der Beamte hegte den Verdacht einer Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts.

Bei der angeordneten Kontrollwägung wurde bei dem Zugfahrzeug eine Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichtsgewichts um mehr als zwei Tonnen festgestellt, was einer Überladung um mehr als 27 Prozent entspricht.

Die Konsequenzen für den 60-jährigen Ratinger: Einen Bußgeldbescheid in Höhe von 140 Euro und einen Punkt in der zentralen Verkehrssünderkartei in Flensburg. Des Weiteren wurde dem Ratinger die Weiterfahrt mit dem aufgrund der Überladung nicht verkehrssicheren Lastwagen untersagt.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden