Verkehrskontrolle: Polizei stoppt überladenen Transporter

80
Das Gewicht war zu hoch, die Ladung schlecht gesichert. Foto: Polizei
Das Gewicht war zu hoch, die Ladung schlecht gesichert. Foto: Polizei

Mettmann. Am Mittwoch hat die Polizei auf der Elberfelder Straße einen überladenen Lastwagen gestoppt.

-Anzeige-
blank

Der Verkehrsdienst hatte gezielt den Schwerlastverkehr überwacht und dabei auf der Elbertfelder Straße einen Transporter mit offener Ladefläche kontrolliert. Nach einem Bericht der Polizei fiel einem Beamten der Lastwagen am Mittwoch gegen 15.15 Uhr auf. Ein Großteil der Ladung auf der Ladefläche des 7,5-Tonners eines Gerüstbauers war nicht ordnungsgemäß gegen Verrutschen und Herunterfallen gesichert, so das Ergebnis der Kontrolle. Zugleich ergab sich bei dem Verkehrsexperten der Polizei der Verdacht, dass der mit schweren Gerüstteilen und Zubehör beladene Transporter überladen sein könnte.

Eine daraufhin veranlasste Kontrollwägung des Lastwagens bestätigte den Verdacht des Beamten: 10.360 Kilogramm zeigte die Waage für den komplett gewogenen Lastwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen. Dies bedeutete eine Überladung von mehr als 37 Prozent. Daraus resultierte eine Anzeige gegen den 32-jährigen Fahrer aus Velbert sowie ein vorläufiges Verbot der Weiterfahrt. Erst nachdem ein weiterer Wagen des Gerüstbauers herangeholt und beinahe die Hälfte der ursprünglichen Ladung umgeladen sowie beide Ladungen ordnungsgemäß gesichert worden waren, durften die Lastwagen weiterfahren.

Den 32-Jährigen erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren mit einer angedrohten Geldbuße in Höhe von 235 Euro und einem Punkt in der Flensburger Zentraldatei, so die Polizei.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden