Jäger werden: Neuer Kurs startet im September

113
Auch in Corona-Zeiten können angehende Jäger in Heiligenhaus ihre Ausbildung machen. Förster Hannes Johannsen lädt zur Teilnahme ein. Foto: Mathias Kehren
Auch in Corona-Zeiten können angehende Jäger in Heiligenhaus ihre Ausbildung machen. Förster Hannes Johannsen lädt zur Teilnahme ein. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. In Heiligenhaus findet nach der Corona-Pause wieder ein Jäger-Kurs statt. Los geht es ab Dienstag, 1. September. Anmeldungen sind an das Umweltbildungszentrum in Heiligenhaus info@ubz-heiligenhaus.de zu richten.

-Anzeige-
blank

Bei der Ausbildung für Jäger geht es nur zu einem geringen Teil um das Erlegen von Tieren. 95 Prozent des Lernstoffs betreffen Naturschutzaufgaben, die Forstwirtschaft und den Klimaschutz  – also im Wesentlichen die Erhaltung der Lebensgrundlage der Tiere. So beschreibt der Heiligenhauser Förster Hannes Johannsen, was die Teilnehmer beim Jäger-Kurs lernen.

Es finden Theoriestunden unter anderem zur Wildtierkunde, Naturschutzgesetzen und der Artenschutzverordnung statt. Es gibt aber auch Exkursionen in den Wald und Schießunterricht auf dem Schießstand. Wer den Jagdschein machen will, muss mindestens 14 Jahre alt sein.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden