Fahrscheinkontrolle eskaliert: Drei Verletzte bei Auseinandersetzung im Bus

315
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack

Heiligenhaus. Am Dienstagnachmittag ist an der Pinner Straße eine Fahrscheinkontrolle in einem Bus der Linie 771 eskaliert.

-Anzeige-
blank

Gegen 17.10 Uhr fiel Kontrolleuren im Bus der Linie 771 auf der Fahrt nach Velbert ein Fahrgast ohne Fahrschein auf, berichtet die Polizei. Als dies zur Sanktionierung führen sollte, kam es zu einer zunächst verbalen, dann körperlichen Auseinandersetzung mit einer Gruppe von Fahrgästen.

Im Verlauf dieser Auseinandersetzung wurden der Busfahrer, ein Kontrolleur und ein Fahrgast, der sich mit dem Fahrgast ohne Fahrschein solidarisiert hatte, leicht verletzt, so der Stand der polizeilichen Ermittlungen. Auch die im Fahrerbereich angebrachte Corona-Schutzbarriere wurde beschädigt.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten waren sowohl die Gruppe als auch der betreffende Fahrgast ohne Fahrschein bereits geflüchtet. Noch im Laufe des Abends meldeten sich einige Fahrgäste aus der betreffenden Gruppe selbstständig auf der Velberter Polizeiwache, um eine Strafanzeige gegen die, ihrer Meinung nach nicht angemessen einschreitenden Kontrolleure zu erstatten.

Wegen der widersprüchlichen Angaben der Beteiligten sucht die Polizei nun nach unbeteiligten Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen machen können. Hinweise nimmt die Polizei Velbert, Telefon 02051 946 6110, entgegen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden