Ladenleerstände in den Zentren: Stadt Velbert fördert Ideen zur “Belebung und Vielfältigkeit”

190
Die Wirtschaftsförderung will die Attraktivität in den innerstädtischen Zentren erhöhen. Foto: pixabay
Die Wirtschaftsförderung will die Attraktivität in den innerstädtischen Zentren erhöhen. Foto: pixabay

Velbert. Für Velbert geht eine besondere Starthilfe für Gründer und Folgenutzer von leerstehenden Ladenlokalen an den Start. Der Stadtrat hatte dazu seine Zustimmung erteilt.

-Anzeige-
blank

Um Anreiz zu einer Neueröffnung zu schaffen und Gründern oder auch Nachfolgern eine Starthilfe und Sicherheit zu geben, hat die Wirtschaftsförderung ein Leerstandsförderprogramm entwickelt, informiert die Stadtverwaltung. Die Besonderheit liege darin, nicht nur einen monatlichen Mietzuschuss über ein Jahr, sondern auch einen einmaligen Basisbetrag als Zuschuss zu den Anschaffungs- und Gestehungskosten erhalten zu können.

Gefördert werden laut Stadt Velbert Neueröffnungen oder -ansiedlungen, Geschäftsnachfolgen, sowie Verlagerungen in den zentralen Versorgungsbereich des Einzelhandels und der Gastronomie. Weitere Förderungen, wie zum Beispiel für Dienstleistungen, Handwerk mit Verkauf sowie freie Berufe, können im Einzelfall ebenfalls ausgesprochen werden. Das förderfähige Vorhaben muss zu einer Belebung und Vielfältigkeit der Zentren beitragen und darf nicht zu Trading-Down-Effekten führen.

Das Fördergebiet erstreckt sich über die zentralen Versorgungsbereiche des Innenstadtzentrums in Velbert-Mitte und der Nebenzentren in Neviges, Tönisheide und Langenberg.

Anne van Boxel, Leiterin der Wirtschaftsförderung Velbert, zeigt sich zufrieden, neben den bereits aktiven Bemühungen der Wirtschaftsförderung nun auch dieses zusätzliche Programm zur weiteren Reduzierung des Leerstands anbieten zu können. „Dieses eigene Förderprogramm der Stadt bietet uns die Möglichkeit, auch die Zielgruppe der Unternehmensgründer besser ansprechen und unterstützen zu können als bisher. Im Sinne der Vermieter von Ladenlokalen wird eine Neuvermietung erleichtert. Dieses neue Angebot ist eine hervorragende Erweiterung zu unserem bereits vorhandenen Leerstandsmanagement.“

Stephanie Rulf, Mitarbeiterin der Wirtschaftsförderung, hat das neue Förderprogramm maßgeblich mit ins Leben gerufen „Ich hoffe auf große Resonanz, wobei wir unser bestehendes Angebot stärken und ergänzen wollen. Beispiele könnten ein Unverpackt-Laden, eine Kaffeerösterei oder ein Coworking Space sein“.

Das Antragsformular und die Richtlinien mit den Förderbedingungen gibt es zum Download unter www.wirtschaftsfoerderung.velbert.de.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden