In der Velberter Oberstadt ist alles anders

793
blank
In der Velberter Oberstadt können die Kunden oftmals noch direkt vor der Tür parken. Fotos: Hans-Joachim Kling

Velbert. Die Velberter Oberstadt wirbt aktiv für den Neustart nach dem Lockdown in der Corona-Krise. In den nächsten Tagen soll ein eingetragener Verein gegründet werden.

-Anzeige-
blank

In der Velberter Oberstadt ist alles noch ein bisschen anders. Hier ist der inhabergeführte Handel zuhause. Hier gibt es noch Dienstleister und kleine Lädchen. Und Parkplätze.

Die Oberstadt – zwischen Grünstraße und Südstraße – ist ein Quartier abseits der Filialen großer Handelsketten. Und dennoch hat sie ein Angebot, das es so in anderen Städten oder Stadtteilen nicht (mehr) gibt: einen Musik- und Elektro-Fachhandel, ein Fahrradgeschäft oder
gar einen Weinhandel suchen die Menschen andernorts längst vergebens.

In der Oberstadt gibt es eine Reinigung und ein Reisebüro, einen Augenoptiker und ein Sanitätshaus, ein Tabakgeschäft, ein Hotel, Imbisse, einen Beauty-Salon und ein Wellness-Studio, einen Juwelier, ein Fachgeschäft für E-Zigaretten und mehr.

In der Oberstadt können die Besucher aber immer noch mit dem Wagen direkt vor der Tür parken, auf einem der Kundenparkplätze der Geschäfte oder auf dem zentralen Parkplatz am Weißen Stein. Hier ist alles nur ein paar Meter voneinander entfernt.

Seit eineinhalb Jahren bemühen die Unternehmen des „dritten Quartiers“, wie es in der Zählung des Innenstadtmanagements heißt, sich verstärkt darum, die Vorzüge der Oberstadt den Menschen mehr und mehr bekannt zu machen.

Und schöner und attraktiver soll alles werden. Blumenkörbe wurden aufgestellt, Blumenampeln an Laternen aufgehangen. Es gibt inzwischen neue Sitzmöglichkeiten für die kleine Pause beim Einkauf. Die Inhaber wollen für mehr Sauberkeit in ihrem Quartier sorgen, heller soll es auch werden. Um Laternenpfähle schlängeln sich Lichterketten, die in der Vorweihnachtszeit für eine stimmungsvolle Beleuchtung sorgen.

In diesen Tagen sind die Unternehmen der Oberstadt dabei, einen eigenen Verein zu gründen, mit dem sie ihre Interessen noch besser vertreten können. „Die Oberstadt e.V.“ soll er heißen. Edgar Küppersbusch vom Weinhandel Cave Gaillard soll der Vorsitzende werden.

Und die Velberter Oberstadt macht aktiv mit bei der Super-Tipp-Aktion „Gemeinsam für die Region – Kauf lokal!“ Beim Sommer-Gewinnspiel sind deshalb auch Gutscheine im Wert von 50 Euro der teilnehmenden Geschäfte in der Oberstadt zu gewinnen.

Mehr dazu lesen Sie unter: https://www.supertipp-online.de/2020/07/09/sommer-gewinnspiel-machen-sie-mit/

blank
In der Oberstadt gibt es vor allem inhabergeführte Fachgeschäfte und reichlich Parkplätze.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden