Auffahrunfall an der Ampel: 39-Jähriger Ratinger schwer verletzt

180
An der Kreuzung Zum Schwarzebruch / Mülheimer Straße kam es zu dem Crash. Foto: Polizei
An der Kreuzung Zum Schwarzebruch / Mülheimer Straße kam es zu dem Crash. Foto: Polizei

Ratingen. Am Montag hat sich ein Verkehrsunfall in Ratingen ereignet, bei dem ein Autofahrer schwer verletzt worden ist.

-Anzeige-
blank

Laut Polizei gegen 10.30 Uhr war ein 39-Jähriger Ratinger mit seinem Skoda Fabia auf der Straße Zum Schwarzebruch in Richtung Ratingen-Zentrum unterwegs. In Höhe der Kreuzung zur Mülheimer Straße kam er an einer roten Ampel hinter dem Fiat einer 42 Jahre alten Frau aus Ratingen zum Stehen. Daraufhin fuhr ihm ein 61-Jähriger mit seinem Mercedes aus bislang unbekannter Ursache auf.

Durch den Aufprall wurde der Wagen des 39-Jährigen auf den der 42-Jährigen geschoben. Der 39-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Die anderen beiden Unfallbeteiligten wurden nicht verletzt. Es entstand zudem ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 650 Euro, so die Polizei.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden