Neu gestalteter Spielplatz Am Kostenberg wieder eröffnet

283
Pünktlich zum Ferienbeginn ist der Spielplatz am Kostenberg fertig geworden. Dennis Schieferstein von den TBV und Bürgermeister Dirk Lukrafka, der das neue Bodentrampolin für das Pressebild ausprobierte, haben jetzt offiziell eröffnet. Foto: Mathias Kehren
Pünktlich zum Ferienbeginn ist der Spielplatz am Kostenberg fertig geworden. Dennis Schieferstein von den TBV und Bürgermeister Dirk Lukrafka, der das neue Bodentrampolin für das Pressebild ausprobierte, haben ihn jetzt offiziell eröffnet. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Der Spielplatz Am Kostenberg ist diese Woche wieder eröffnet worden. In den letzten sechs Monaten Bauzeit sind ein farbenfroher Bodenbelag gelegt und sechs neue Spielgeräte aufgebaut worden.

-Anzeige-
blank

Die Technischen Betriebe Velbert (TBV) haben die Anlage im Rahmen des Umbaus neu strukturiert und auf verschiedene Altersklassen abgestimmt. Bürgermeister Dirk Lukrafka freut sich mit den Kindern und Jugendlichen über die neuen Spielmöglichkeiten: „Wir haben gleich mehrere neue Spielgeräte angeschafft und auch Klassen der Gerhart-Hauptmann-Schule mit in den Entscheidungsprozess einbezogen.“

Die Wahl fiel zum Schluss auf einen neuen Sandkasten, ein neues Trampolin, ein Drehkarussel, ein Kombinationsgerät mit Rutsche, ein Federwipptier und neue Bolzplatztore. Durch den Umbau des Spielplatzes konnte ein völlig neuer Aufenthaltsbereich mit Picknickgruppen geschaffen werden.

Auch Sven Lindemann, Vorstand TBV, ist von dem Ergebnis begeistert: „Wir haben uns bei der Neugestaltung ausführliche Gedanken gemacht, um den Spielplatz mit der angrenzenden Wildblumenwiese zu verbinden. Außerdem sind drei neue Baumstandorte in Hochbeeten entstanden.“

Für die gesamten Umbauarbeiten wurden insgesamt 200.000 Euro investiert. Dabei habe man aus dem ehemaligen Bestand vereinzelt Spielgeräte übernommen, die sich gut ins Konzept des neugestalteten Spielplatzes integrieren ließen, berichtet Dennis Schieferstein (Geschäftsbereich Grün & Friedhöfe der TBV).

Betroffen und verärgert zeigten sich Bürgermeister Dirk Lukrafka und TBV Vorstand Sven Lindemann über die Vandalismusschäden, die in den Tagen nach der Freigabe des Spielplatzes festgestellt wurden. Ein solches Verhalten von den bisher unbekannten Verursachern verurteilen beide scharf. Der Bürgermeister kündigte verstärkte Kontrollen des Kommunalen Ordnungsdienstes dort und auf allen anderen Velberter Spielplätzen an. Die TBV haben Strafanzeige gegen unbekannt gestellt. Sollten die Verursacher ermittelt werden, werde man gegen sie einen Schadensersatzanspruch geltend machen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden