Heiligenhaus: Stadtwerke geben Mehrwertsteuersenkung weiter

361
Die Stadtwerke Heiligenhaus informieren. Logo: Stadtwerke
Die Stadtwerke Heiligenhaus informieren. Logo: Stadtwerke

Heiligenhaus. Die Stadtwerke Heiligenhaus geben die von der Bundesregierung beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer an ihre Kunden weiter. Bei der Lieferung von Gas und Wasser sinkt der Mehrwertsteuersatz von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% vorübergehend vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020. Das teilen die Stadtwerke mit.

-Anzeige-
blank

Die neuen, niedrigeren Steuersätze werden am Jahresende automatisch auf der Jahresrechnung ausgewiesen und abgegrenzt. Kunden der Stadtwerke Heiligenhaus GmbH müssen daher nichts unternehmen, sondern profitieren automatisch von der Mehrwertsteuersenkung.

Es müssen dazu keine Zählerstände gemeldet werden. Das Abrechnungsprogramm nimmt die Abgrenzung selbständig vor. Die Kunden haben jedoch die Möglichkeit die Zwischenstände über das Kundenportal auf der Homepage: www.stadtwerke-heiligenhaus.de, per Mail an kundenservice@stadtwerke-heiligenhaus.de oder telefonisch unter der Tel. 02056-59081 mitzuteilen.

Die monatlichen Abschläge ändern sich nicht. Vielmehr werden zu viel entrichtete Abschlagszahlungen am Jahresende erstattet. Kunden, die ihre Abschläge trotzdem senken möchten, werden gebeten, sich mit den Stadtwerken in Verbindung zu setzen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden