Für Übergabe nach Velbert gefahren: Essener Seniorin händigt Betrügern Silbersteck aus

95
Die Polizei bittet in einem aktuellen Fall um Hinweise. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Die Polizei bittet in einem aktuellen Fall um Hinweise. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Velbert/Essen. In Essen-Heidhausen ist eine Seniorin Opfer von Trickbetrügern geworden. Für die Übergabe der Wertgegenstände ist die Frau bis nach Velbert gefahren.

-Anzeige-
blank

Wie die Polizei in Essen berichtet, erhielt eine Seniorin aus Essen-Heidhausen am Mittwoch mehrere Anrufe von Trickbetrügern, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Sie erzählten der Essenerin, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden und nun auch ihr Vermögen in Gefahr sei.

Die Betrüger forderten die Seniorin dazu auf, ihre Wertgegenstände deshalb an die Anrufer zu übergeben. Daraufhin verstaute die Seniorin ein wertvolles und umfangreiches Silberbesteck in vier Koffern und fuhr mit ihrem Auto zu einem zuvor verabredeten Übergabeort in Velbert. Gegen 15.45 Uhr übergab die Seniorin die Koffer an der Bushaltestelle “Parkstraße” an der Friedrich-Ebert-Straße an eine ihr unbekannte Frau. Die Täterin flüchtete anschließend über die Parkstraße in Richtung Waldfriedhof. Die Polizei vermutet, dass dort ein Auto bereit gestanden haben könnte, in das sie die schweren Koffer eingeladen wurden.

Bankmitarbeiter verhindert weiteren Schaden

Die Trickbetrüger riefen während der nächsten zwei Tage erneut bei der Essenerin an, berichtet die Polizei. Am Freitag forderte ein Anrufer sie auf, eine größere Summe Bargeld von ihrem Konto abzuheben. Ein Bankmitarbeiter wurde stutzig und verhinderte einen erneuten Betrug.

Die Seniorin hat die Abholerin beschrieben. Die Polizei sucht eine Frau im Alter zwischen 20 und 25 Jahren, etwa 1,60 Meter groß und schlank. Sie hat blonde Haare und trug zur Tatzeit Jeans und eine schwarze Bluse.

Die Polizei in Essen bittet um Zeugenhinweise und fragt: Wer hat am Mittwoch, 24. Juni, an der Haltestelle “Parkstraße” oder in der Parkstraße in Velbert verdächtiges Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die unbekannte Abholerin geben?

Während der Übergabe hielt gerade ein Bus der Linie 169 der Ruhrbahn an der Haltestelle, sodass möglichweise auch Fahrgäste hilfreiche Beobachtungen gemacht haben.

Zeugen, die Hinweise auf die unbekannte Frau geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201 829-0 beim zuständigen Kriminalkommissariat 21 in Essen zu melden.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden