Unfall in Ratingen: Auto landet im Vorgarten

275
Weil der Wagen zwischen einem Strauch und einem Baumstumpf zum Stehen kam, konnten die Insassen nicht selbstständig aussteigen. Foto: Feuerwehr Ratingen
Weil der Wagen zwischen einem Strauch und einem Baumstumpf zum Stehen kam, konnten die Insassen nicht selbstständig aussteigen. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen. Die Feuerwehr Ratingen ist am späten Samstagvormittag zu einem Verkehrsunfall an die Volkardeyer Straße ausgerückt.

-Anzeige-
blank

Im Bereich der Volkardeyer Straße endete für ein Auto die Fahrt in einem Vorgarten zwischen zwei Häusern, berichtet die Ratinger Feuerwehr. Der 81-jährige Fahrer befuhr die Straße zuvor aus Richtung Eckampstraße. Laut Polizei gab der Senior an, beim Einbiegen in die Volkardeyer Straße Gas und Bremse verwechselt zu haben. Er touchierte einen geparkten Opel Astra, fuhr weiter über den Gehweg und durchbrach einen Metallzaun.

Der Wagen kam ausgerechnet zwischen einem Baumstumpf und einem Strauch zum Stehen. Die bei dem Unfall leicht verletzten Fahrzeuginsassen konnten den Wagen daher nicht verlassen.

Die Feuerwehr rückte mit schwerem Gerät an: Mithilfe einer Kettensäge wurde der Strauch gefällt und die Insassen so aus dem Auto befreit. Sie wurden sodann von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

An dem Mercedes des 81-Jährigen entstand laut Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden