Ratingen-Hösel: Polizei stoppt Radfahrer mit über 1,7 Promille

205
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Ratingen. Am nächtlichen Samstagmorgen haben Polizeibeamte auf der Bahnhofstraße im Stadtteil Hösel einen betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr gezogen.

-Anzeige-
blank

Gegen 1.20 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Ratinger Polizei einen Fahrradfahrer, der trotz Dunkelheit ohne Beleuchtung auf der Bahnhofstraße in Hösel unterwegs war. Bei der Kontrolle des 59-Jährigen stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss zu stehen schien. Er räumte gegenüber den Beamten ein, auf dem Heimweg von einer Gartenparty zu sein und dort zuvor einige Flaschen Bier getrunken zu haben.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,7 Promille (0,86 mg/l). Daraufhin leitete die Ratinger Polizei ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen den 59-Jährigen ein. Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Sein Heimweg musste der Ratinger nach Verlassen der Polizeiwach zu Fuß antreten.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden