Engagement für Brustkrebs-Früherkennung: Mettmanner Golferinnen tragen Pink

32
Im Golfclub Mettmann steht alles im Zeichen der
Im Golfclub Mettmann steht alles im Zeichen der "Pink Ribbon". Bild: Pink Ribbon Deutschland

Mettmann. Am Dienstag, 23. Juni, engagieren sich die Golfdamen des GC Mettmann wieder für die Pink-Ribbon-Initiative und damit für die Früherkennung von Brustkrebs.

-Anzeige-
blank

Jährlich findet der Pink-Ribbon-Damentag im Golfclub Mettmann statt – so auch in diesem Jahr. Die Damen setzen damit am Dienstag ein Zeichen für die Brustkrebs-Früherkennung. Mit dem derzeit gebotenem Abstand schließen sich die Golferinnen der Pink-Ribbon-Damentag-Serie an, die in 2020 ursprünglich mit weit über 100 Golfclubs und deutschlandweit mehr als 4.000 Spielerinnen bereits im siebten Jahr an den Start gehen sollte.

Durch die Pandemie wurden zahlreiche Termine abgesagt. Um so mehr freut man sich bei “Pink Ribbon Deutschland” nun über jene Clubs, die Termine unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen, stattfinden lassen können.

Das jährliche Projekt ist eine Zusammenarbeit der Golfclubs mit der gemeinnützigen Kampagne “Pink Ribbon Deutschland” und soll insbesondere auf die Chancen der frühen Erkennung der Krankheit aufmerksam machen. Während der gesamten Saison, von April bis Oktober, zeigen die Golferinnen in Deutschland Jahr für Jahr ihre Solidarität mit betroffenen Frauen, ihren Familien und Freunden.

Los geht es um 11 Uhr auf dem Grün des GC Mettmann, Obschwarzbach 4a.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden