Stipendiaten der Orchesterakademie konzertieren in der Essener Philharmonie

25
Der Nachwuchs musiziert in der Philharmonie Essen. Foto: Hamza Saad
Der Nachwuchs musiziert in der Philharmonie Essen. Foto: Hamza Saad

Essen. Nachwuchsmusiker spielen am Sonntag, 21. Juni, ab 18 Uhr in der Philharmonie Essen

-Anzeige-
blank

Einmal pro Spielzeit haben die Stipendiaten der Orchesterakademie der Essener Philharmoniker Gelegenheit, in einem eigenen Kammerkonzert ihr Können zu demonstrieren. Am Sonntag ist es wieder so weit: Ab 18 Uhr spielen die jungen Musikerinnen und Musiker im Alfried Krupp Saal der Philharmonie Essen Werke von Sergej Prokofjew, Felix Mendelssohn Bartholdy, Carl Maria von Weber, Astor Piazzolla und Pavel Haas.

Die Stipendiaten dieser Spielzeit sind Valentyn Vlaschenko (Violine), Marina Kosaka (Violine), Nestor Luis Alvarez Gonzalez (Viola), Cecile Beutler (Violoncello), Enrico Ruberti (Kontrabass), Benjamin Völkel (Oboe), Benedikt Anhalt (Klarinette) und Kolja Heide (Schlagzeug). Die Orchesterakademie besteht in dieser Spielzeit seit 20 Jahren. In jeder Saison werden bis zu zehn junge, talentierte Musiker ein Jahr lang auf den Einsatz in einem Spitzenorchester vorbereitet.

Dazu gehört auch das Mitwirken in den regulären Opern- und Ballettvorstellungen sowie in den Sinfoniekonzerten der Essener Philharmoniker. In der Vergangenheit haben fast alle Stipendiaten direkt in Anschluss an ihre Zusatzausbildung ein Festengagement in einem großen namhaften Orchester, manche bei den Essener Philharmonikern, erhalten.

Karten sind zum Preis von 16 Euro unter der Rufnummer 0201 81 22-200, tickets@theater-essen.de sowie an der Kasse des Aalto-Theaters. Die Veranstaltungskasse öffnet 90 Minuten vor Konzertbeginn. Ein Online-Kauf ist derzeit nicht möglich.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden