Tennis-Sommercamps für Anfänger bis Turnierspieler beim NBV

23
Bei den NBV-Tenniscamps können Anfänger und Könner mit Cheftrainer Mark Joachim ihr Tennisspiel verbessern. Foto: privat
Bei den NBV-Tenniscamps können Anfänger und Könner mit Cheftrainer Mark Joachim ihr Tennisspiel verbessern. Foto: privat

Velbert. In den Sommerferien bietet der Netzballverein wieder die beliebten Tenniscamps an. Mitmachen kann jeder, vom Anfänger bis zum Turnierspieler. In kleinen Gruppen erklärt und zeigt NBV-Cheftrainer Mark Joachim zusammen mit seinen Co-Trainern alles rund um die gelben Filzkugeln.

-Anzeige-
blank

„Für Anfänger sind die Camps eine gute Möglichkeit herauszufinden, ob einem Tennis Spaß macht und die richtige Sportart für einen ist“, so Mark Joachim. Könnern bietet das Intensivtraining die Chance, die eigene Technik und sein Spiel zu verbessern oder sich auf Turniere vorzubereiten.

Auf der Anlage am Kostenberg werden drei Tenniscamps angeboten: Diese finden in den ersten beiden und der letzten Ferienwoche statt, also vom 29. Juni bis zum 3. Juli, vom 6. bis zum 10. Juli und vom 3. bis zum 7. August.

„Um die coronabedingten Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, werden die Gruppen in diesem Jahr noch kleiner und die Teilnehmerzahlen begrenzt sein“, erklärt Joachim. Eine frühzeitige Anmeldung wird also empfohlen. Auch müssen die Teilnehmer alt und selbständig genug sein, um die Hygienevorschriften der Corona-Schutzverordnung eigenständig umzusetzen. 

Trainiert wird beim ersten und dritten Camp von Montag bis Donnerstag von 10 bis 15 Uhr und Freitag bis 12 Uhr. Mittags wird eine einstündige Pause mit gemeinsamem Essen eingelegt. Beim Camp in der zweiten Woche wird von 10 bis 12.30 Uhr trainiert (ohne Mittagessen).

NBV-Cheftrainer Mark Joachim kann 20 deutsche Meistertitel für sich verbuchen und war selbst als Tennisprofi auf der ATP-Tour unterwegs. Ihm zur Seite steht der langjährige Bundesliga- und Profispieler Tom Schönenberg und weitere Co-Trainer.

Die Kinder und Jugendlichen starten mit einem gemeinsamen Aufwärmen, dann geht es weiter mit Schlag- und Matchtraining, auch eine Messung der Aufschlaggeschwindigkeit steht auf dem Programm. Natürlich kommt auch der Spaß während der Tenniscamps nicht zu kurz, gerne wird zum Beispiel auch mal mit Musik trainiert

Bei schlechten Wetterbedingungen wird das Training in die Halle des Netzballvereins verlegt. Die Kosten für die Tenniscamps in der ersten und dritten Woche betragen 259 Euro, das Camp in der zweiten Woche liegt bei 149 Euro.

Anmeldeformulare gibt es auf der Homepage www.netzballverein.de unter dem Menüpunkt Training/ Tenniscamps 2020 oder persönlich von den Trainern im Club.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden