Am Monatsende ist Schluss: Autokino in Wülfrath nur noch bis 28. Juni

362
Kinobetreiber Thomas Rüttgers zieht im Wülfrather Autokino am Monatsende den Stecker - bis dahin gibt es allerdings noch Programm inklusive einiger Sondervorstellungen. Foto: André Volkmann
Kinobetreiber Thomas Rüttgers zieht im Wülfrather Autokino am Monatsende den Stecker - bis dahin gibt es allerdings noch Programm inklusive einiger Sondervorstellungen. Foto: André Volkmann

Wülfrath. Bis zum Ende des Monats bleibt das Autokino noch in Wülfrath, dann ist Schluss. Die Besucherzahlen blieben hinter den Erwartungen zurück.

-Anzeige-
blank

Das Autokino in Wülfrath ist gut gestartet, dann kam Corona, allerdings anders als bisher. Nicht das Virus selbst sorgte für sinkende Besucherzahlen, sondern die vielen Lockerungen innerhalb kurzer Zeit, erklärt Kinobetreiber Thomas Rüttgers, der letztendlich die Reißleine ziehen musste. Insgesamt blieben die Besucherzahlen hinter den Erwartungen zurück, so Rüttgers. An den Erfolg des Erkrather Autokinos habe man nur zum Auftakt anknüpfen können.

An den Wülfrathern lag es nicht: Stadt und Bürger hätten den Mettmanner Kinobetreiber freundlich empfangen. Thomas Rüttgers spricht von einem “Zusammenspiel positiver Kräfte”. Bis zu 70 Autos waren zu Beginn keine Seltenheit. Zehn bis 15 Autos sind es derzeit, die auf das Gelände rollen – aus wirtschaftlicher Sicht zu wenig, erklärt Rüttgers. Platz vorhanden wäre in dem XXL-Kino unter freiem Himmel für bis zu 100 Wagen.

Bis zum Ende des Monats gibt es noch Open-Air-Kino auf dem Parkplatz des früheren Ford-Werks, dann ist Schluss. Ursprünglich sollte das Autokino in Wülfrath bis Ende August betrieben werden.

Auch das Kinoprogramm hat dazu beigetragen, dass der Erfolg aus Erkrath ausblieb. “Viele haben die Filme vielleicht schon in Erkrath gesehen”, meint Thomas Rüttgers. Große Änderungen am Programm gab es nicht, weil Neuerungen kaum verfügbar waren. Die gesamte Branche leidet unter der Pandemie: Filmstarts, darunter auch die einiger Blockbuster, wurden verschoben. Bis der letzte Film über die Leinwand flimmert, gibt es allerdings noch ein abwechslungsreiches Programm. Im Mittelpunkt stehen dabei mehrere Sonderveranstaltungen, die Rüttgers schlicht als “Knaller” bezeichnet.

Online-Tickets und Snacks für die verbleibenden Veranstaltungen im Autokino in Wülfrath gibt es unter kinomettmann.de.

So tritt der Kinderliedermacher Volker Rosin am Samstag, 20. Juni, auf. Auch das Wochenende darauf ist gespickt mit Special-Interest-Events: am Freitag, 26. Juni, gibt es ab 20 Uhr Schlüssel-Comedy, am 27. Juni findet ein Harry-Potter-Quiz mit Tim Perkovic statt. Der Clou: Fans können zunächst ihr Wissen über den einstigen Zauberschüler testen, im Anschluss wird ein Film aus der Reihe gezeigt – welcher das ist, darüber stimmen die Zuschauer vor Ort ab. Am Tag darauf steht dann Musik auf dem Programm – von und mit Fabian Haupt & Band. Das Konzert am 28. Juni bildet zugleich die letzte Veranstaltung im Wülfrather Autokino.

Cineasten können sich ihre Dosis “Kino” dennoch weiterhin verschaffen, dann allerdings wieder vor Ort im Weltspiegel in Mettmann, denn das öffnet am 2. Juli.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden