SSVg Velbert setzt weiter auf U23-Trainer Aksoy und Weber

54
Trainer bleiben: Die U23 der SSVg setzt auf das Murat Aksoy und Joscha Weber. Foto: Mathias Kehren
Trainer bleiben: Die U23 der SSVg setzt auf das Murat Aksoy und Joscha Weber. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Die SSVg Velbert hat den Vertrag mit U23-Trainer Murat Aksoy und Co-Trainer Joscha Weber um eine weitere Spielzeit verlängert.

-Anzeige-
blank

In der Spielzeit 19/20 schaffte es Murat Aksoy innerhalb kürzester Zeit, die U23 ins gesicherte Mittelfeld der Bezirksliga zu führen und das Potenzial der zahlreichen Talente auszuschöpfen. „Für die Entwicklung junger Spieler, ist Murat genau der richtige Trainer für unsere U23. Er hat die gleiche Philosophie wie der Verein und ist zudem ein absoluter Fachmann“, so Markus Braasch, sportlicher Leiter der SSVg-Jugend. 

Aksoy kann zukünftig mit seinem bisherigen Co-Trainer weiterarbeiten. Denn auch Joscha Weber bleibt der U23 in der kommenden Saison treu und wird die Zweitvertretung der SSVg bei Bedarf auch als Spieler unterstützen und die jungen Spieler mit seiner Erfahrung führen.

Darüber hinaus wird Manfred Mailath das Trainerteam der U23 und U19 bereichern. Mailath kommt von Ratingen 04/19 und wird die Torhüter trainieren. „Unsere U23 hat einen großen Stellenwert und soll auch für unsere U19-Spieler ein Sprungbrett für höhere Aufgaben sein. Wir sind deshalb sehr glücklich darüber, dass wir mit den handelnden Personen auch in der nächsten Saison vertrauensvoll  zusammenarbeiten können“, so Braasch. 

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden