Versuchter Raub: 63-jährige Ratingerin schlägt Täter in die Flucht

80
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Ratingen. Am Donnerstag ist eine 63-Jährige an einem Friedhof am Hauser Ring Opfer eines versuchten Raubes geworden.

-Anzeige-
blank

Laut Polizei 18.15 Uhr war eine 63 Jahre alte Ratingerin mit ihrem Fahrrad über den Hauser Ring zum dortigen Friedhof gefahren, als sich von hinten ein Mann auf einem Fahrrad näherte.

Als der Radfahrer sich auf gleicher Höhe mit der Ratingerin befand, griff er in ihren Fahrradkorb am Lenker und entriss ihr daraus den von ihr dort transportierten Rucksack. Die couragierte Ratingerin schrie den Mann an und verfolgte ihn einige Meter. Der Räuber ließ den Rucksack fallen und flüchtete.

Zu dem  Täter hat die Polizei die folgende Beschreibung veröffentlicht:

  • männlich
  • etwa 20 bis 30 Jahre alt
  • circa 1,80 Meter groß
  • normale Statur
  • dunkle Haare
  • dunkler Bart
  • hatte ein “südländisches Erscheinungsbild”
  • trug ein schwarzes T-Shirt sowie dunkle Shorts – fuhr auf einem schwarzen kleinen Fahrrad

Die Polizei fragt: Wer hat möglicherweise den versuchten Raub gesehen oder kennt vielleicht sogar den Täter?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit unter der Rufnummer 02102 9981-6210 entgegen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden