Unfall in Hilden: Radfahrer stürzt und verletzt sich schwer

96
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. In Hilden ist am Freitagabend ein Radfahrer im Bereich der Einmündung Bolthaus schwer gestürzt.

-Anzeige-
blank

Ein 41-jähriger Erkrather war der Polizei zufolge zusammen mit weiteren Radfahrern als letzter der Gruppe gegen 18.45 Uhr auf der Straße “An den Gölden” in Hilden unterwegs. Etwa 100 Meter von der Einmündung Bolthaus entfernt, stürzte er ohne Fremdeinwirkung.

Der Erkrather trug einen Schutzhelm, dennoch wurde er schwer verletzt. Rettungskräfte brachten den Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus, wo stationär aufgenommen worden ist.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden