Ladenöffnungen: Einzelhändler in der Mettmanner Innenstadt bereiten sich vor

341
In die Mettmanner Innenstadt zieht es ab Montag wieder Kunden - darauf hoffen die Einzelhändler. Foto: André Volkmann
In die Mettmanner Innenstadt zieht es ab Montag wieder Kunden - darauf hoffen die Einzelhändler. Foto: André Volkmann

Mettmann. Ab Montag, 20. April dürfen kleinere Läden wieder öffnen. Die Mettmanner Einzelhändler reagieren.

-Anzeige-
blank
Am  Montag dürfen Geschäfte mit Ladenflächen bis 800 Quadratmeter wieder öffnen. Das hat die Landesregierung im Rahmen einer Lockerung des Lockdown entschieden. Bei den Mettmanner Einzelhändlern kommt diese Anpassung bei den Eindämmungsmaßnahmen gut an.
Mit dem Aufschließen der Türen ist es am Montag für die Ladenbetreiber allerdings nicht getan: “Natürlich sind wir uns alle unserer Verantwortung bewusst und so werden hinter den Kulissen auf Hochtouren unter den Händlern bereits Informationen ausgetauscht,
wo  man gemeinsam Plexiglasscheiben bestellen kann, welche Mettmanner Apotheke gerade größere Mengen an Desinfektionsspray vorrätig hat oder wie man geordnete Warteschlangen bilden kann”, erklärt Cora Fuchs, Inhaber von Miss Fox, stellvertretend für 13 weitere Einzelhändler und Dienstleister.
Die plötzliche Lockerung stellt den Einzelhandel nun vor Herausforderungen. “Wir haben gemeinsam darüber diskutiert, wie wir mit den Ladenöffnungszeiten verfahren sollen”, so Fuchs. Der Großteil der Ladeninhaber wolle zunächst vorsichtig starten und die Entwicklung der Lage beobachten, aber auch, welche Wünsche die Kundinnen und Kunden haben, auf deren Besuche man ab Montag wieder hofft.
Einige Geschäfte in der Mettmanner Innenstadt werden deshalb nach gemeinsamer Absprache in der nächsten Woche mit angepassten Öffnungszeiten starten: von Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 13 Uhr.
Es gibt jedoch auch Mettmanner Einzelhändler, die direkt auf ihre gewohnten Öffnungszeiten setzen, informiert Cora Fuchs.
Die neu eingeführten Lieferdienste wolle der Großteil der Einzelhändler zunächst weiterführen, vielleicht sogar als festen Bestandteil des Service-Portfolios etablieren: “Ich selber habe sehr positive Erfahrung damit gemacht und hoffe, diesen Service langfristig beibehalten zu können”, freut sich Cora Fuchs über die Resonanz der Kundinnen und Kunden.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden