GLW Velbert produziert Schutzmasken

242
Die GLW produziert selbst Schutzmasken, um den Ausbildungsbetrieb möglischts bald wieder zu starten. Fotos: GLW
Die GLW Velbert produziert selbst Schutzmasken, um den Ausbildungsbetrieb möglichst bald wieder zu starten. Fotos: GLW

Velbert. Die Gemeinschaftslehrwerkstatt (GLW) in Velbert ist seit Beginn der Corona-Krise geschlossen. Um den Lehrbetrieb möglichst bald wieder aufzunehmen, produziert die GLW jetzt mit ihren 3D-Druckern eigene Masken.

-Anzeige-
blank

“Unsere dreizehn 3D-Drucker laufen 24 Stunden am Tag und produzieren Visiere und Masken”, berichtet Waltraud Reindl, die Kaufmännische Geschäftsführerin der GLW. “Damit können wir die Auflagen erfüllen und wollen den Lehrbetrieb zeitnah wieder aufnehmen”, so Reindl.

Unverständlich ist für die GLW-Führung, warum große Unternehmen ihre Ausbildungseinrichtungen weiter auflassen konnten, die GLW hingegen schließen musste. Dabei sei eine Verlagerung der Problematik in die Unternehmen geschehen, so die GLW-Geschäftsführung. Die Auszubildenden könnten dort nur als „Arbeitskräfte“ eingesetzt werden. Am Ende fehlten ihnen womöglich Inhalte, die sie für spätere Prüfungen dringend brauchten.

“Wir können mit unseren Schutzmasken die Jugendlichen in Schichten zu uns kommen lassen”, ist sich Waltraud Reindl sicher. “Wir bieten auch an Auszubildende zu beschulen, die ihren Ausbildungsbetrieb verloren haben. Ziel ist, das Potential an künftigen Fachkräften zu erhalten und weiter auszubauen.”

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden