Katalysatoren mehrerer Autos gestohlen: Polizei in Erkrath erbittet Hinweise

44
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. In den Erkrather Stadtteilen Unterfeldhaus und Hochdahl haben bislang unbekannte Täter die Katalysatoren mehrerer Autos entwendet.

-Anzeige-
blank

Von Dienstag, 24. März gegen 18 Uhr, bis Mittwoch, 1. April gegen 13.30 Uhr, entwendeten Unbekannte laut Polizei an drei Autos – ein schwarzer Suzuki Vitara sowie jeweils ein silberner und ein schwarzer Mercedes A-Klasse – die dazugehörigen Katalysatoren. Die Wagen waren auf dem Vorhof eines Autohändlers am Niermannsweg abgestellt.

In der Zeit von Mittwoch, gegen 20 Uhr, bis Donnerstag, gegen 8 Uhr, flexten bislang unbekannte Täter den Katalysator eines schwarzen VW Lupo ab, der auf dem Park-and-Ride-Parkplatz des S-Bahnhofs Millrath an der Gruitener Straße in Erkrath-Hochdahl abgestellt war.

Ob die beiden Diebstähle in einem Zusammenhang stehen, ist bisher noch nicht geklärt, so die Polizei. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 9480-6450, jederzeit entgegen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden