Velberter Kulturloewen bringen Kultur ins Wohnzimmer

72
Die Idee der
Die Idee der "Velberter Kulturloewen": Das heimische Wohnzimmer wird zur Bühne. Bild: Kulturloewen

Velbert. Nichts geht mehr in der Veranstaltungslandschaft. Die Velberter Kulturloewen wollen dieser Kultur-Flaute entgegenwirken und haben sich ein Konzept zum Mitmachen ausgedacht – für jedermann und für zu Hause im Wohnzimmer.

-Anzeige-
blank

Das Historische Bürgerhaus Langenberg und die Vorburg Schloss Hardenberg ohne Besucher, ohne Darsteller auf der Bühne, wie in unzähligen öffentlichen Gebäuden in Zeiten der Corona-Krise – ein seltsamer Zustand. Die Velberter Kulturloewen arbeiten trotzdem hinter den Kulissen und haben sich gedacht: Wenn unsere Besucher nicht zu uns kommen können, dann kommen wir eben zu ihnen.

Heraus kam dabei ein Konzept, das die Kulturloewen “Kultur im Wohnzimmer” getauft haben. Zu hören und zu sehen gibt es ein vielfältiges Programm für Groß und Klein und dabei auch die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden.

Social Media

Los geht es bereits am heutigen Samstag, 28. März, in den Sozialen Medien.

Bis zum 25. April werden jeweils samstags ab 19 Uhr neue künstlerische Kurzbeiträge auf den Social Media Kanälen der Velberter Kulturloewen bei Instagram (velberter_kulturloewen) und Facebook (@Velberter Kulturloewen) veröffentlicht.

Es gibt Comedy von Bora Altun, bekannt als Gründer der Schlüsselcomedy aus Velbert, Poetry Slam von Jan Schmidt, der bereits an NRW Meisterschaften im Poetry Slam teilgenommen hat und auch Workshops im Kreis Mettmann gibt und ein musikalischer Kulturpodcast für Jung und Alt von Alexandra Bongers, Leiterin der AliBo Theaterschule aus Velbert.

“Open Stage” lädt zum Mitmachen ein

Die Velberter Kulturloewen rufen zum Mitmachen über Instagram (velberter_kulturloewen) auf. Dabei sein kann jeder: “Egal ob jung oder alt, ihr habt die Möglichkeit in Kurzbeiträgen in Video- oder Audioformaten auf unsere digitale Bühne zu gehen”, laden die Organisatoren ein.

Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Ein Lied singen, ein Instrument spielen, ein Gedicht oder einen Poetry Slam vortragen, tanzen oder eigene Fotografien und Bilder zeigen, jonglieren oder einen Fußball hochhalten – alles ist erlaubt.

Die Aktion funktioniert denkbar einfach. “Bei Instagram deinen Post mit dem Hashtag #KuimWo und @velberter_kulturloewen markieren”, erklären die Kulturloewen. Im Zeitraum vom 5. bis 30. April werden die Beiträge dann in einer “Open Stage” zusammengefasst.

Kultur im Wohnzimmer – im Radio

Zu hören gibt es Beiträge für Kinder und Erwachsene ab dem 3. April, immer freitags ab 18 Uhr im Radio auf „Radio Neandertal“ (UKW 97.6):

3. April (Für Kinder): Suzan Smadi, Hör- und Schaubühne in Stuttgart, liest ab 18 Uhr für Kinder ab fünf Jahren “Eichhorn und Ameise feiern Geburtstag” nach dem Kinderbuch von Toon Tellegen

Eichhorn feiert Geburtstag und lädt alle ein: den Elefant, den Walfisch und den Regenwurm, den Kolibri, die Gespenstheuschrecke und das Seepferdchen, auch das Kamel und die Sandfliege. Es wird ein rauschendes Fest, die Tiere essen, bis ihnen die Bäuche wehtun, und tanzen, bis sie kaum noch die Beine heben können.

17. April (Für Kinder): Andrea Lucas, Wolkenstein-Theater aus Heimbach, liest für Kinder ab acht Jahren ab 18 Uhr “Der weiße Wolf”

„Diese Geschichte erzählt von einem fernen, fernen Land, das in den alten Zeiten bestand, von einem König, der über dieses Land herrschte, und von seiner Frau, der Königin, die einen Sohn gebar, der ein Wolf war.“ So beginnt das Märchen aus der Feder Paul Maars, das eine Geschichte von „sagenhafter“ Größe erzählt.

Hinweis: Das Theater gastiert Live mit der Geschichte zu Gast in der Vorburg Schloss Hardenberg, voraussichtlich am 09./10. März 2021.

10. April: Suzan Smadi von der Hör- und Schaubühne aus Stuttgart liest “So zärtlich war Suleyken”

Es war einmal ein Dörfchen, das hieß Suleyken gelegen irgendwo und nirgendwo in Masuren, zu erreichen – wie allerorten bekannt und in diesen Geschichten nachzulesen – mit einer Kleinbahn namens Popp, bequemer jedoch mit der Phantasie. Hier kann man nicht nur seltsamen Gestalten mit ihren großen und kleinen Geschichten begegnen, wie Titus Anatol Plock, Besitzer einer neuen Hose und achter Sohn der verwitweten Jadwiga Plock, sondern auch dem Duell in kurzem Schafspelz und vielem mehr.

24. April: Thomas Hoeveler vom “kleinewelttheater” aus Velbert-Langenberg liest skurrile Kurzgeschichten aus der “Küsschenreihe” von Roald Dahl

Diese ungewöhnlichen, weltberühmt gewordenen Schockgeschichten garantieren die schärfsten Genüsse, die ein literarischer Cocktail mit Arsen und Spitzenhäubchen zu bieten vermag.

Digitale Kunstausstellung

Die Velberter Kulturloewen rufen Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren dazu auf, kreativ zu werden. Was ist eigentlich ein “Kulturloewe”?, fragen die Organisatoren und freuen sich auf von Kindern und Jugendlichen eingesandte Werke. Was Kinder mit dem begriff “Kulturloewe” verbinden, sollen sie malen, kleben oder gestalten.

Die eingereichten Kunstwerke der Kinder und Jugendlichen werden dann in einer digitalen Ausstellung auf den Social Media Kanälen der Velberter Kulturloewen gezeigt. Die kreativen Kunstwerke können entweder per Post (Velberter Kulturloewen, Eigenbetrieb der Stadt Velbert, Zum Hardenberger Schloss 1, 42553 Velbert) oder als Foto via E-Mail an kulturwunsch@velbert.de geschickt werden. Einsendeschluss ist der 19. April.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden