Krisen-Hotline: Alleinerziehende in NRW erhalten telefonisch Unterstützung

24
Unter der neuen Beratungsnummer erhalten Alleinerziehende Hilfestellungen. Foto: pixabay
Unter der neuen Beratungsnummer erhalten Alleinerziehende Hilfestellungen. Foto: pixabay

Mettmann. Die Mettmanner Stadtverwaltung macht auf eine neue Hotline für Alleinerziehende in Nordrhein-Westfalen aufmerksam, die ab Montag, 30. März, zur Verfügung stehen wird.

-Anzeige-

Der Landesverband alleinerziehender Mütter und Väter NRW (VAMV) richtet ab Montag, 30. März, eine Krisen-Hotline für Alleinerziehende ein, gefördert vom NRW-Familienministerium. „Alle Familien stehen gerade vor großen Herausforderungen“, sagt Nicola Stroop, Vorstand des Verbandes.

„Aber Alleinerziehende können die Doppelbelastung aus Existenzsicherung und Kinderbetreuung mit niemanden teilen. Sie müssen viele familiäre Entscheidungen alleine treffen und meist auch das alleinige Familieneinkommen stellen. Sie brauchen jetzt eine zentrale Anlaufstelle für ihre Fragen und Sorgen.“

Erreichbar ist die Krisen-Hotline für Alleinerziehende unter der Rufnummer 0201 82 774 799. Unter dieser Telefonnummer erhalten Alleinerziehende eine psychosoziale Beratung durch qualifizierte Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner. Sie hören den Alleinerziehenden zu, nehmen ihre Sorgen und Anliegen auf und bieten Handlungsoptionen.

Weitere Informationen für Alleinerziehende gibt es auf der Webseite des Verbandes unter: www.vamv-nrw.de.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden