Coronavirus: Erster Todesfall im Kreis Mettmann

1975
Ein Senior aus Haan ist infolge der Coronavirusinfektion verstorben. Foto: pixabay
Ein Senior aus Haan ist infolge der Coronavirusinfektion verstorben. Foto: pixabay

Kreis Mettmann. Die Kreisverwaltung hat über den ersten Todesfall im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie im Kreis Mettmann informiert.

-Anzeige-
blank

Die traurige Nachricht erreichte die Kreisverwaltung am Freitagabend: Ein Mann aus Haan ist infolge der Covid-19-Erkrankung verstorben.

Der 84-Jährige Haaner hatte sich mit dem Coronavirus infiziert und wurde vor einigen Tagen in das Bethanien-Krankenhaus, eine Solinger Lungenfachklinik, eingeliefert. Nach Informationen von der Stadtverwaltung Solingen war der Senior durch eine Lungenerkrankung vorbelastet. Sein Zustand hatte sich deutlich verschlechtert.

In Untersuchungen wurde das Coronavirus bei dem 84-Jährigen nachgewiesen, so die Stadt Solingen. Wie sich der Mann angesteckt hat, wird derzeit geklärt. Er soll nicht auf Reisen gewesen sein und auch keinen Kontakt zu bekannten Coronavirus-Infizierten gehabt haben. Kontaktpersonen werden jetzt untersucht, heißt es vonseiten der Solinger Stadtverwaltung.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden