Verkehrskontrolle in Haan: Autofahrer zu betrunken für Atemtest

55
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Kreis Mettmann. Am Donnerstagabend hat die Polizei in Haan einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der kurz zuvor an der Bleichstraße einen Verkehrsunfall verursacht hatte. 

-Anzeige-
blank

Laut Polizei gegen 19.50 Uhr rief eine Zeugin bei der Behörde an, weil sie an der Ecke Grünstraße und Bleichstraße einen betrunkenen Mann dabei beobachtet hatte, wie dieser gerade ein Auto starten wollte.

Vor Ort trafen sie auf einen 39-Jährigen aus Haan, der tatsächlich betrunken im Auto saß. Als sie den Mann aufforderten, aus seinem Opel Insignia zu steigen, konnte sich dieser kaum auf den Beinen halten. Zudem habe der Mann erhebliche Schwierigkeiten gehabt, sich zu artikulieren, so die Polizei. Der Autofahrer war derart betrunken, dass er nicht einmal in der Lage war, in das Atemalkoholtestgerät der Beamten zu pusten.

Bei weiteren Ermittlungen vor Ort stellten die Polizisten fest, dass der Mann offenbar kurz zuvor mit seinem Opel einen Unfall verursacht hatte. Bei einer Absuche stellten die Beamten fest, dass der Mann gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Anhänger gefahren war. Dabei entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schaden in Höhe von einigen Hundert Euro.

Die Konsequenzen für den Haaner: Er musste mit zur Polizeiwache, wo zur Beweissicherung die ärztliche Entnahme einer Blutprobe durchgeführt wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Gegen 22.30 Uhr durfte der Mann die Wache wieder verlassen – er wurde von Verwandten abgeholt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden