TB Wülfrath muss auswärts gegen den TSV Bonn ran

76
Die Damen des TB Wülfrath. Foto: TBW
Die Damen des TB Wülfrath. Foto: TBW

Wülfrath. Die Handball-Damen des TB Wülfrath treten am Samstag, 7. März, auswärts gegen den TSV Bonn an.

-Anzeige-
blank

Die Mannschaft von Jochen Scheler, die letztes Jahr noch in der 3. Liga gespielt hat, nimmt aktuell den dritten Tabellenplatz ein. Nach der knappen Niederlage in Tönis, aber vor allem den Niederlagen gegen Fortuna Köln und Straelen, scheint Bonn mit zuletzt zwei deutlichen Siegen gegen Königsdorf und Überruhr wieder in der Spur zu sein.

Trotz des Rückstandes von schon zehn Punkten auf die Tabellenspitze, dürfen die TBW-Damen in Bonn einen heißen Kampf erwarten. Die Mannschaft ist gut eingespielt, macht viel Druck im Rückraum über raumgreifende Auslösehandlungen, ist aber auch in der Lage die starke Kreisläuferin (13 Tore im letzten Spiel) ins Spiel zu bringen.

Bis zum letzten Spiel mit den meisten Gegentoren bisher, konnte sich der Turnerbund auf die Abwehr verlassen – und genau da wollen die Wülfratherinnen am Samstag wieder hin.
Wenn das Team in der Abwehr wieder stabil ist, besteht nach Einschätzungen des TB Wülfrath auch in Bonn eine reelle Chance zu gewinnen. Damit könne die gute Ausgangslage in der Tabelle gehalten werden, um weiter Druck auf den Tabellenzweiten Lank auszuüben.

“Bei uns litt die Trainingsbeteiligung zwar auch an grippalen Krankheitserscheinungen”, heißt es vonseiten des TBW. “Am Samstag müssten aber alle einsatzbereit sein.” Eine Ausnahme bildet Johanna Giebisch, für die Unterstützung aus der zweiten Mannschaft kommt.

Das Spiel wird in der Ringstrasse in Bonn am Samstag um 19.30 Uhr angepfiffen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden