Wülfrather Sparkasse erfolgreich gestürmt

917
Thomas Meuser gab den
Thomas Meuser gab den "Tresorschlüssel" nicht ganz freiwillig an Prinzessin Danielle I. ab. Foto: Matias Kehren

Wülfrath. „Ihr werdet lachen – Danielle I. wird’s alleine machen“, lautet das Motto der Kalkstadt-Narren in diesem Jahr. Grund: Es gibt diesmal keinen Prinzen.

-Anzeige-
blank

Aber so ganz „alleine“ war Danielle dann nun doch nicht: Vielmehr machten sich Hunderte von Menschen um 16 Uhr daran, die Kreissparkasse am Diek zu stürmen, „dat Spardösken“.

Die Kindertanzgarde des Vereins zeigte dem Publikum in der Kassenhalle, was sie in den letzten Monaten einstudiert hatte. Allen voran die Funkenmariechen Janine und Gianna, die sehenswerte akrobatische Einlagen in ihrem Tanz vorführten. Das Publikum spendete begeistert Applaus.

Und der neue Chef des Hauses, Thomas Meuser, musste erwartungsgemäß den „Tresorschlüssel“ herausrücken, weshalb der Narren-Sturm auch in diesem Jahr als erfolgreich gewertet werden darf.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden