Rathaus-Sturm Heiligenhaus

1225
Nach erfolgreichem Rathaus-Sturm feierten Möhnen und Stadtspitze gemeinsam im Ratsaal. Foto: Mathias Kehren
Nach erfolgreichem Rathaus-Sturm feierten Möhnen und Stadtspitze gemeinsam im Ratsaal. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. An Altweiber, 20. Februar, haben die Möhnen das Heiligenhauser Rathaus im Sturm erobert. Die Stadtverwaltung feierte im Stile der Goldenen Zwanziger.

-Anzeige-
blank

Über 100 bunt und phanasievoll verkleidete Frauen waren dicht gedrängt auf dem Rathaus-Platz vor der Heiligenhauser Verwaltungsstelle versammelt. Ziemlich pünktlich um 11.11 Uhr forderten die Närrinnen, angeführt von Obermöhne Cornelia Briden, den “Goldenen Schlüssel” für die Rathaustür. Mit dem Anstimmen der einschlägigen Karnevalshymnen verliehen sie ihrer Forderung zusätzlich Nachdruck.

Die Stadtspitze, komplett im Stile der zwanziger Jahre verkleidet, ließ sich nicht lange Bitten. Der mit Frack und Zylinder ausgestattet Bürgermeister Michael Beck ließ den Schlüssel herunter, der begeistert in Empfang genommen wurde. Dann konnte die Party im Ratsaal steigen. Möhnen und Stadtverwaltung schunkelten gemeinsam zum Start des Straßenkarnevals.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden