“Rubber Soul” bei der WüRG – und wieder ausverkauft

444
Zehn Jahre bei der WÜRG: Die Beatles-Cover-Band "Rubber Soul". Fotos: Hans-Joachim Kling

Wülfrath. Zehn Jahre “Rubber Soul” in Wülfrath – und die Liebe zwischen der Beatles-Coverband und Publikum kennt keine Abkühlung.

Nicht nur wegen der gefühlt 37 Grad im wieder ausverkauften WüRG-Haus ist die Stimmung schon mit der ersten Note auf dem Höhepunkt. “It’s been a hard days night” ist der traditionelle Opener, dem jede Menge Klassiker und auch unbekannter Stücke der legendären Liverpooler folgen.

Gerade mal acht Jahre alt ist die jüngste Besucherin, deutlich älter das sonstige Publikum. Es wird gewippt, getanzt, soweit es der begrenzte Platz hergibt.

Die Sauna-Temperaturen verlangen Musikern und Konzertbesuchern einiges ab, doch bis zur Zugabe lassen beide Seite nicht nach. Die Band aus Wermelskirchen huldigt ihren Vorbildern – und die Wülfrather wissen jede Note zu schätzen.

Wie sagt Frontmann Torsten „Toto“ Löhnert zum Thema “Wiederholungsgefahr”: “Paul McCartney macht das schon entscheidend länger.”

 

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden