Kohle für Kulturschaffende: Jahresprogramm mit Kulturkonferenz und Infoveranstaltungen

127
Verschiedene Förderprogramme werden von ihren Ansprechpartnern am 4. Februar in Solingen vorgestellt. Foto: Symbolbild (pixabay)
Verschiedene Förderprogramme werden von ihren Ansprechpartnern am 4. Februar in Solingen vorgestellt. Foto: Symbolbild (pixabay)

Kreis Mettmann. Das Jahresprogramm der Regionalen Kulturpolitik für das Bergische Land ist erschienen. Die Regionale Kulturpolitik Bergisches Land ist ein Förderprogramm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft, das neben Projektförderung auch Informations- und Beratungsveranstaltungen anbietet.

Die Angebote starten am Dienstag, 4. Februar, mit Kohle für Kultur. Elf Förderprogramme werden durch ihre Ansprechpartner in Solingen zu Gast sein. Die Teilnehmer haben die Gelegenheit, die Förderprogramme kennenzulernen und ihre Fragen dazu im Gespräch zu klären.

Am Freitag, 13. März, wird im Rahmen des Kultur-Tödders am Abend der diesjährige Regionenschreiber für das Bergische Land vorgestellt: Tilman Strasser. Die Eventhöhle im Neandertal in Erkrath ist eine außergewöhnliche Location, die für den richtigen Rahmen sorgen wird.

Die Kulturkonferenz “Kunst.Kultur.Digital.II” bietet drei gut dreistündige Workshops zu neuen Veranstaltungsformaten in der medienkulturellen Bildung, Vermarktungsstrategien für Künstlerinnen und Künstler sowie neuen Medien in der Kunst- und Kulturvermittlung.

Neu sind Beratungstermine der Regionalen Kulturpolitik in Wuppertal, Solingen, Remscheid, Bergisch Gladbach und Nümbrecht. Alle Termine dazu sowie alle weiteren Veranstaltungen finden Interessierte im Programmheft.

Für alle Veranstaltungen gilt: Ein Kostenbeitrag wird nicht erhoben, Anmeldungen sind jedoch notwendig. Informationen und Anmeldungen unter www.kultur-bergischesland.de/Jahresprogramm oder per Mail an info@kultur-bergischesland.de.

Veranstaltung im Kreis Mettmann: Kultur-Tödder am Abend

„Tödder“ oder auch regional „Tötter“ ist bergisches Platt und heißt „Plausch“. „Kultur-Tödder am Abend“ ist ein Netzwerktreffen für alle Kulturschaffenden im Bergischen Land.

Diese Netzwerktreffen finden vierteljährlich statt für alle, die mehr Kontakt zu
Gleichgesinnten in der Kultur bekommen möchten und Lust haben, eine bergische Kulturinstitution kennenzulernen: am Freitag, 13. März, von 19 bis 21 Uhr in der Eventhöhle im No.1, Neandertal 1 in Erkrath.

Künstlerinnen und Künstler, Vertreterinnen und Vertreter von Kulturinstitutionen, Vereinen und Kommunen, Kulturprofis wie ehrenamtlich Engagierte sind dazu eingeladen.

Das Bergische Land hat vom 1. März bis zum 30. Juni 2020 einen Regionenschreiber: Autor Tilman Strasser. Er wird das Bergische Land erkunden und darüber schreiben. Aus knapp 130 Bewerbungen ist er ausgewählt worden und stellt sich bei diesem Kultur-Tödder allen Interessierten aus der Region vor – als Person und Autor. Anschließend ist ausreichend Zeit, um mit ihm und den Gästen ins Gespräch zu kommen.