Café Extrablatt kommt nach Velbert

1308
blank
Der Gastronomiebetrieb Extrablatt zieht in das Ladenlokal an der Friedrichstraße/Ecke Bahnhofstraße. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Das Café Extrablatt eröffnet im Spätsommer / Herbst 2020 in der Velberter Innenstadt am ehemaligen Thalia-Standort. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

-Anzeige-
blank

Das Ladenlokal und der Platz an der Ecke Bahnhofstraße/Friedrichstraße sollen zu einer repräsentativen Gastronomiefläche entwickelt werden, so die Pläne der Stadtverwaltung. Voraussichtlich im Spätsommer / Herbst 2020 öffnet hier das Café Extrablatt seine Pforten.
Bürgermeister Lukrafka zeigt sich hocherfreut: „Mit der Ansiedlung von Extrablatt und der damit verbundenen optischen Aufwertung des Gebäudes sowie der Neugestaltung des Platzes steigt die Verweil- und Aufenthaltsqualität in unserer Innenstadt.“

Schon seit längerem war die Stadt aktiv unterwegs, eine Filiale dieses Unternehmens in die Velberter Innenstadt zu holen, welches rund 90 Niederlassungen in ganz Deutschland betreibt.
„Wir sind davon überzeugt, dass das Café Extrablatt für eine weitere spürbare Belebung der Innenstadt sorgen und sich damit auch positiv auf den Einzelhandel auswirken wird“, erklärt Wilfried Löbbert, Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing der Stadt Velbert.

Im Spätsommer/Herbst 2020 soll mit dem Umbau begonnen werden. Möglichst zeitgleich sollen die Technischen Betrieben die Platzfläche neu gestalten, damit dort die Außengastronomie in Betrieb gehen kann.

Carsten Dreyer, Expansionsmanager von Café Extrablatt zeigt sich zufrieden: „Wir sind sehr angetan von der Unterstützung der Stadt Velbert und der Technischen Betriebe, freuen uns auf diesen hervorragenden Standort in zentraler Lage und darauf in diesem Jahr starten zu können.“

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden