Überfall auf Geschäft in Hilden: Mit dieser Reaktion seines Opfers hat der Räuber nicht gerechnet

246
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Am Montagmittag hat ein Jugendlicher versucht, ein Einzelhandelsgeschäft auf der Mittelstraße in Hilden auszurauben. Dabei hat er die Angestellte mit Pfefferspray bedroht.

-Anzeige-
blank

Laut Polizei gegen kurz nach 12 Uhr zog sich der Jugendliche eine Kapuze über den Kopf, betrat den Laden und rief “Überfall!”. Dabei bedrohte er die Angestellte mit Pfefferspray.

Die 56-jährige Mitarbeiterin des Ladens ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und schlug den Täter mit den Worten “Du spinnst wohl!” in die Flucht. So rannte der Jugendliche ohne Beute aus dem Geschäft und dann über die Berliner Straße davon.

Einige Zeit später meldete die Mitarbeiterin den versuchten Überfall der Polizei, die nun mit der folgenden Beschreibung nach dem Jugendlich sucht:

  • etwa 16 Jahre alt
  • circa 1,68 Meter groß
  • auffallend schmale Statur
  • etwa drei Zentimeter kurze, blonde Haare
  • trug zur Tatzeit eine helle Jeanshose, einen grauen Kapuzenpullover sowie eine dunkle Jacke

Die Polizei fragt: Wer hat zur Mittagszeit in der Hildener Innenstadt eine Person gesehen, auf welche die Beschreibung zutrifft oder kennt sogar den Täter? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden jederzeit unter der Rufnummer 02103 898-6410 entgegen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden