Baum drohte auf Straße im Neandertal zu stürzen

179
Eine Stunde dauerte es, bis der Baum an der Talstraße gefällt war. Foto: Kreisstadt Mettmann
Eine Stunde dauerte es, bis der Baum an der Talstraße gefällt war. Foto: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. Weil ein Baum an der Talstraße im Neandertal auf die Fahrbahn zu stürzen drohte, musste die Straße am heutigen Montagnachmittag  vorübergehend für den Verkehr gesperrt werden.

Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter aus. Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofs fällten den Baum, der sich schon gefährlich schräg über die Fahrbahn geneigt hatte.

Während der Fällarbeiten, die etwa eine Stunde dauerten, kam es wegen der Vollsperrung zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei hatte die Straße in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden