Ausbildung zum Amateurfunker

287
blank

Velbert. Der Ortsverband Langenberg des Deutschen Amateur-Radio-Clubs (DARC), bildet im Rahmen einer Ausbildungskooperation ab dem 8. Februar Funkamateure aus.

-Anzeige-
blank

“Funkamateure beschäftigen sich mit der Technik zur drahtlosen Übertragung von Sprache und Daten, wobei sie mit vielen Gleichgesinnten in aller Welt Freundschaft schließen,” erklärt Frank Dellenbusch vom DARC. Und weiter: “Die Bandbreite dieses anspruchsvollen Hobbys reicht von der Erkundung der Ausbreitung von kurzen Wellen rund um den Erdball, die Nutzung von durch Funkamateure für Funkamateure gebauten Satelliten bis zur aktiven Mitarbeit an einem von Anbietern unabhängigen und drahtlosen Internets. Und das sind nur ein paar der vielen Möglichkeiten. Dabei bleibt noch Platz für das ein oder andere gemütliche Gespräch von Haus zu Haus oder von Kontinent zu Kontinent. Auch kommen Wettbewerbe und Aktivitäten an der frischen Luft, wie die Aktivierung von Inseln, Bergen oder Naturschutzgebieten, nicht zu kurz. Man sieht: Ein breites Spektrum bei dem für jeden etwas dabei ist.”

Einsteigen kann jeder, indem er einen Ortsverband seiner Wahl in der Umgebung besucht und sich anschaut, womit sich Funkamateure beschäftigen, so Dellenbusch. Und: “Den Funkamateuren zuhören ist für jeden gestattet und ausdrücklich erwünscht. Durch das Internet ist das Zuhören auch ohne einen eigenen Empfänger möglich. Im DARC-Ortsverband zeigen wir, wie das funktioniert.”

Wer selber senden möchte, benötigt eine behördliche Zulassung. Diese bekommt man nach Ablegen einer Prüfung, womit das Recht einhergeht, Sendeanlagen selber zu bauen.

Eine Amateurfunkgenehmigung und die Zuweisung eines individuellen Rufzeichens dokumentieren die technischen Kenntnisse des Funkamateurs. Der Hinweis darauf kann bei Bewerbungen im technischen und handwerklichen Bereich so manche Tür öffnen. Viele Funkamateure sind beruflich als Ingenieure, Techniker oder im EDV-Bereich tätig.

Der DARC-Ortsverband Langenberg (R07) bietet einen Lehrgang für die Vorbereitung auf diese Prüfung an. Willkommen sind Interessenten aus allen Altersgruppen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zu erreichen. Behandelt werden Themen wie Grundlagen der Elektrotechnik, digitale Datenübertragung und die Funktionsweise von Sendern und Empfängern.

Kontaktmöglichkeiten zu allen an der Ausbildungskooperation teilnehmenden Ortsverbänden: https://www.darc.de/der-club/distrikte/l/ausbildungskooperation

Kontaktmöglichkeiten in Langenberg:
Heinrich Klaff, 02052/2522, dh3jh@darc.de
Frank Dellenbusch, 02052/9263926, dc8ev@darc.de

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden