Tödlicher Unfall auf A535: 31-Jährige auf Gegenfahrbahn geschleudert

648
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack

Wülfrath. Auf der Bundesautobahn 535 zwischen Wuppertal-Dornap und Wülfrath ist am heutigen Donnerstagnachmittag eine 31-Jährige bei einem Unfall tödlich verunglückt. Das berichtet unter anderem der WDR. 

Die junge Autofahrerin soll bei einem Überholmanöver von der Fahrbahn abgekommen sein. Ihr Wagen habe sich überschlagen, die 31-Jährige sei dabei aus dem Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Noch am Unfallort soll sie ihren Verletzungen erlegen sein.

Die A535 zwischen Wülfrath und Wuppertal-Dornap wurde infolge des Unfalls in beide Richtungen gesperrt. Mittlerweile ist der Fahrsteifen Richtung Velbert nach aktuellen Stauinformationen freigegeben. In Fahrtrichtung Wuppertal bleibt die Sperrung voraussichtlich bis um Mitternacht bestehen; eine Umleitung soll ab Wuppertal-Dornap eingerichtet sein.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang nicht bekannt.