Tödlicher Unfall auf A535: 31-Jährige auf Gegenfahrbahn geschleudert

851
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack

Wülfrath. Auf der Bundesautobahn 535 zwischen Wuppertal-Dornap und Wülfrath ist am heutigen Donnerstagnachmittag eine 31-Jährige bei einem Unfall tödlich verunglückt. Das berichtet unter anderem der WDR. 

-Anzeige-
blank

Die junge Autofahrerin soll bei einem Überholmanöver von der Fahrbahn abgekommen sein. Ihr Wagen habe sich überschlagen, die 31-Jährige sei dabei aus dem Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Noch am Unfallort soll sie ihren Verletzungen erlegen sein.

Die A535 zwischen Wülfrath und Wuppertal-Dornap wurde infolge des Unfalls in beide Richtungen gesperrt. Mittlerweile ist der Fahrsteifen Richtung Velbert nach aktuellen Stauinformationen freigegeben. In Fahrtrichtung Wuppertal bleibt die Sperrung voraussichtlich bis um Mitternacht bestehen; eine Umleitung soll ab Wuppertal-Dornap eingerichtet sein.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang nicht bekannt.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden