Frontal-Crash im Gegenverkehr: Zwei Verletzte und 35.000 Euro Schaden

126
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack

Mettmann. Am Mittwochnachmittag ist es auf der Bahnhofstraße in Ratingen-Hösel zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos im Gegenverkehr gekommen.

-Anzeige-
blank

Laut Polizei gegen 17 Uhr war ein 38-jähriger Ratinger mit seinem blauen Opel Astra auf der  Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Bahnhof-Hösel unterwegs. Nach eigenen Angaben musste er einem vor ihm abrupt abbremsenden Wagen ausweichen. Er geriet dabei nach links in den Gegenverkehr, wo es zum Frontalzusammenstoß mit einem grauen Mercedes G500 einer 54-jährigen Ratingerin kam.

Der Mercedes wurde hierbei auf die Front des Opels aufgeladen und kippte anschließend auf die linke Wagenseite, auf der das Auto schließlich auf der Straße liegen blieb. Die Fahrerin konnte sich noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte selbständig auf ihrem Auto befreien.

Die 54-Jährige und der 38-Jährige wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Einsatzkräfte sperrten die Bahnhofstraße zeitweise komplett. Der Sachschaden an den beiden Autos wird von der Polizei auf etwa 35.000 Euro geschätzt.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden