“Ladies first” – Kabarettabend in der Kant-Aula

292
blank

Heiligenhaus. „Ladies First“ heißt es am Freitag, 6. März, ab 20 Uhr in Heiligenhaus. Gleich drei Powerfrauen treten in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasium an der Herzogstraße auf.

-Anzeige-
blank

Mit dabei sind Lioba Albus alias Mia Mittelkötter, die durch den Abend führt, Sia Korthaus mit Ausschnitten aus ihrem Programm „Lust auf Laster“ und Maria Vollmer mit Ausschnitten aus ihrem Programm „Tantra, Tupper & Tequila“. Freuen Sie sich auf einen Kabarettabend der Extraklasse.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 19 (zzgl. Gebühr) und an der Abendkasse 22 Euro. Tickets unter im Kulturbüro Heiligenhaus, Tel.: 02056 / 13-195 sowie unter https://www.neanderticket.de/?312498.

Lioba Albus: Die Kabarettistin Lioba Albus greift auf satirische Weise Alltagssituationen auf und überspitzt typische gesellschaftliche Verhaltensweisen. Ihr beliebtestes Thema sind die Beziehungen zwischen Mann und Frau. Dabei schlüpft sie häufig in verschiedene Rollen wie z.B. der fiktiven sauerländischen Hausfrau „Mia Mittelkötter“, die ihre (meistens nur vordergründig) einfachen Lebensweisheiten preisgibt. Eine Frau für gewisse Stunden,….zärtlich wie Gilette, … lieblich wie Domestos,…trocken wie Allways ultra,, und vor allem eins: Saukomisch

Sia Korthaus: Jeder hat sie. Sie verlocken und sind sexy, es sei denn, es handelt sich um Putzwahn oder Briefmarkensammeln. Konfekt futtern, bis sich die Konfektionsgröße ändert. Cocktails mit exotischen Namen trinken, bis man seinen eigenen nicht mehr weiß. Sia Korthaus macht Lust auf Laster, denn sie kann aus dem Nähkästchen plaudern und ein Lied davon singen.

Maria Vollmer: Was tut eine Frau, wenn zwei pubertierende Teenager und ein midlife-kriselnder Ehemann das Geschehen zuhause bestimmen wollen? Sie kümmert sich nicht drum! Maria Vollmers Motto: Eine Frau sollte nicht darauf warten, auch etwas vom Kuchen abzubekommen, sondern den Tortenheber selbst in die Hand nehmen! Eine Rasante Show einer umwerfenden Komödiantin.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden