Gelsenwasser-Stiftung fördert Bildungsprojekte in Velbert

214
blank

Velbert. Die Gelsenwasser-Stiftung gGmbH fördert mit dem Bildungs-Projekt „von klein auf“ Kindergärten und Schulen. Zwei neue Vorhaben in Velbert werden gefördert. Die Anmeldefrist für neue Förderprojekte endet am 27. März.

-Anzeige-
blank

In Velbert haben laut Stiftung folgende Initiativen eine Förderzusage erhalten: Die Gerhart-Hauptmann-Schule bekommt 590 Euro für das Projekt “Unser Klo soll schöner werden” und die Grundschule Sontumer Straße wird mit 1152 Euro ausgestattet für die Initiative “Mein Körper gehört mir”.

Mit den Entscheidungen der aktuellen Jurysitzung geht das achte Jahr des Bildungsprojekts der Gelsenwasser-Stiftung „von klein auf“ zu Ende. In diesem Zeitraum erhielten Schulen und Kindergärten in der Region Förderungen von 3,22 Millionen Euro. 2.634 Aktionen bewähren sich beim Bildungsprojekt bereits in der Praxis. Aktuell hat die Jury für 81 Projekte die Finanzierung mit insgesamt 114.347 Euro bewilligt. Das teilt die Stiftung mit.

Alle Projekte sind unter www.vonkleinaufbildung.de im Detail aufgeführt. 2020 stehen in Velbert wieder 6.000 Euro für neue Projekte in Kindergärten und Schulen zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist für die nächste Jurysitzung endet am 27. März 2020.

Ein Beispiel ist das Projekt „WIR sorgen für ein Stück Natur“ der Städtischen Kindertagesstätte Flöttestraße in Gelsenkirchen. Die Kinder sollen für die Bereiche Natur, Umwelt und Gesundheit sensibilisiert werden. Im Zuge dessen sollen die Kinder gemeinsam mit den Erziehern regelmäßig eigenes Brot und Müsli herstellen. Hierfür erhält die Kindertagesstätte eine Getreidemühle und eine Haferquetsche sowie Hochbeete. Die Kinder erlernen somit nicht nur einen bewussten Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit, auch das Gemeinschaftsgefühl wird gestärkt.

„Von klein auf“ geht weiter mit neuem Schwerpunkt

Neben den Themen „Sprachförderung“ und „Übergänge erleichtern“ wird das Bildungsprojekt im kommenden Jahr verstärkt „Umweltprojekte“ fördern. Dazu gehören z. B. bienenfreundliche Gärten, Insektenhotels oder das Thema Umweltbildung. Gleichzeitig wird das Projekt nicht mehr in digitale Ausstattungen investieren – für diesen Zweck stehen inzwischen gut gefüllte Fördertöpfe zur Verfügung.

 Wie funktioniert „von klein auf“?

In der Jury, die über die Förderung der Anträge entscheidet, arbeitet die Gelsenwasser-Stiftung mit Vertretern des Städte- und Gemeindebunds NRW, der Landeselternkonferenz NRW, der „LernFerien NRW“ – Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e. V., der DRK Kindertageseinrichtung Schatzkiste, der Städtischen Realschule Wesel-Mitte sowie mit Vertretern von „Die Bildungsgenossenschaft – Beste Chancen für alle eG“ zusammen.

Förderberechtigt sind Einrichtungen des Elementarbereichs, z. B. Kindergärten, Grundschulen und allgemeinbildende weiterführende Schulen bis zur Sekundarstufe I aus insgesamt 79 Kommunen im Versorgungsgebiet der GELSENWASSER-Unternehmen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Anträge können jederzeit und ausschließlich über die Webseite unter www.vonkleinaufbildung.de eingereicht werden. Das Projektbüro, Jennifer Kownatzki, ist für Fragen rund um „von klein auf“ unter der Tel.: 0209 708-456 oder unter info@vonkleinaufbildung.de erreichbar.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden