Damen der Ice Aliens kassieren hohe Niederlage in Köln

210
Die Partie in Köln endet für die Damen der Ice Aliens mit einer Niederlage. Foto: Ronny Rehbein
Die Partie in Köln endet für die Damen der Ice Aliens mit einer Niederlage. Foto: Ronny Rehbein

Ratingen. Die Damenmannschaft der Ratinger Ice Aliens hat das Spiel in Köln deutlich mit 2:10 verloren.

Gegen die sich mit vier Neuzugängen, u.a. aus der Bundesliga, verstärkte Mannschaft der Kölner Haie sah die Mannschaft von Corinna Elspass gerade im ersten Drittel nicht gut aus.

Die Kölnerinnen zeigten, welch großes Potential in ihrer Mannschaft steckt, gingen ein hohes Tempo und hatten oft das Auge für den Mitspieler. Dadurch standen die Ice Aliens von Beginn an unter hohem Druck. Das Stellungsspiel, das in Bergkamen noch gut funktioniert hatte, war nicht zu sehen. Zu oft fehlte die Zuordnung und die Kölnerinnen standen immer wieder frei vor Torhüterin Jaqueline Dreyer. In der neunten Minute eröffneten die Haie den Torreigen und erzielten bis zur Pause sechs Treffer.

Zu Beginn des zweiten Drittels stimmte die Zuordnung etwas besser. Die Damen kamen mehr und mehr ins Spiel und konnten weitere Gegentreffer verhindern. Erst in der 31. Minute musste Mirja Kaschytza, die nun zwischen den Pfosten stand, das erste Mal hinter sich greifen. Einen der wenigen guten Angriffe konnte Liv Schroeder in der 38. Minute mit einem kräftigen Schuss zum 1:7 nutzen.

Den Haien gelang in der Folge noch ein weiterer Treffer, so dass dieses Drittel mit 1:2 an die Kölner ging. Auch das letzte Drittel ging, bei einem Treffer von Lina Meder, mit 1:2 an Köln, so dass für die Ice Aliens Damen schlussendlich eine 2:10-Niederlage stand. Da die Kölner den Ratingerinnen an diesem Tag in allen Belangen überlegen war, gehen die Punkte verdient an die Haie.

Für die Ice Aliens geht es am 21. Dezember ab 18 Uhr am heimischen Sandbach gegen den EC Bergkamen weiter.