Wünsche werden wahr

280
Haben die Wunschbaum-Aktion in Velbert vorgestellt: Elke Grünendahl, Gaby Rieth vom Verein für Velberter Kinder, Petra Henning vom städtischen Fachbereich Jugend und Soziales und Bürgermeister Dirk Lukrafka. Foto: Hans-Joachim Kling
Haben die Wunschbaum-Aktion in Velbert vorgestellt: Elke Grünendahl, Gaby Rieth vom Verein für Velberter Kinder, Petra Henning vom städtischen Fachbereich Jugend und Soziales und Bürgermeister Dirk Lukrafka. Foto: Hans-Joachim Kling

Velbert. Zum 15. Mal steht der Wunschbaum des Vereins für Velberter Kinder im Foyer des Velberter Rathauses. 200 Kinder-Wünsche können erfüllt werden.

-Anzeige-
blank

Wunschbäume sind inzwischen weit verbreitet. Aber: „Wir sind das Original“, freut sich Vereinsvorsitzende Elke Grünendahl. 200 Sterne hängen in dem Baum, jeder Stern steht für den Wunsch eines Kindes. Wer helfen möchte, kann sich einen Wunsch aus einer Liste aussuchen, den dazu gehörigen Stern vom Baum nehmen und mit Adresse in eine Box neben dem Baum werfen.

Die Geschenke sollten bis zum 13. Dezember liebevoll verpackt im Service-Büro im Rathaus abgegeben werden. So kommen alle Päckchen rechtzeitig vor Weihnachten bei den Kindern an. Der Verein für Velberter Kinder kooperiert mit der Awo, der Bergischen Diakonie, dem SKFM Velbert/Heiligenhaus sowie dem städtischen Fachbereich für Jugend, Familie und Soziales, die die Kinder auswählen und ihnen die Geschenke überreichen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden