Ice Aliens verspielen Sieg im letzten Drittel

84
Die Aliens verlieren: Drei Tore gelangen den Eisbären aus Hamm im letzten Drittel. Foto: Ice Aliens
Die Aliens verlieren: Drei Tore gelangen den Eisbären aus Hamm im letzten Drittel. Foto: Ice Aliens

Ratingen. Die Ice Aliens haben ihr Spiel gegen die Eisbären aus Hamm mit 2:4 verloren.

Zwei Drittel zeigten die Ice Aliens in Hamm eine gute Leistung und gingen mit zwei Toren in Führung. Doch im letzten Drittel drehten die Gastgeber noch einmal auf und schossen drei Tore. Das erste Drittel war geprägt von ausgeprägtem Defensivverhalten beider Teams. Dennoch gelang es Tim Brazda in der zwölften Minute seine Farben in Führung zu bringen.

Mehr Tore fielen in diesem Abschnitt nicht, sogar die Strafzeiten waren ausgeglichen. Nach der Pause dauerte es nur 32 Sekunden, bis Alexander Brinkmann nach Vorlage von Ted Zeitler auf 0:2 erhöhte. Die Eisbären fingen sich aber schnell, erzielten nur eine Minute später den Anschlusstreffer und ließen keine weiteren Tore zu. Auf der anderen Seite stand Felix Zerbe auch sicher im Kasten und wurde später zum Spieler des Tages der Ice Aliens gewählt.

Die Entscheidung fiel im letzten Drittel. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Orendorz den Ausgleich. Fünf Minuten später fiel die Vorentscheidung. Josef Schäfer saß auf der Strafbank und Thau erzielte in Überzahl die erste Führung der Gastgeber. Orendorz legte in der 55.Minute den endgültigen Siegtreffer nach, und die Ice Aliens mussten trotz guter Leistung ohne Punkte nach Haus reisen.