Ratinger Caritas sucht ehrenamtliche Lernpaten

99
Bei den Lernpatenschaften geht es darum, Wissen zu vermitteln - allerdings nicht ausschließlich. Foto: Symbolbild (pixabay)
Bei den Lernpatenschaften geht es darum, Wissen zu vermitteln - allerdings nicht ausschließlich. Foto: Symbolbild (pixabay)

Ratingen. Die Caritas sucht ehrenamtlich Engagierte, die als freiwillige Lernpaten Kinder unterstützen möchten.

„Ich tue was für mein Herz“, so beschreibt Jutta Quack mit einem kleinen Lächeln, ihre Aufgabe als ehrenamtliche Patin, bei den Lernpatenschaften, die der Caritasverband in Ratingen anbietet.

Als die gelernte Bankkauffrau Jutta Quack vor über einem Jahr in Ruhestand ging, suchte sie nach einer Aufgabe, zunächst sollte es irgendetwas mit Senioren sein, aber ihr Mann riet ihr, etwas zu tun, was sie einfach glücklich macht. Also entschied sich Jutta Quack mit Kindern zu arbeiten und Lernpatin zu werden – eine Aufgabe die sie nach über einem Jahr nicht mehr missen möchte.

Einmal pro Woche trifft sich die Lernpatin mit ihrem Patenkind Adam in den Räumen der Schule für etwa eineinhalb Stunden. Adam ist neune Jahre alt und besucht die dritte Klasse einer Ratinger Grundschule. Seine Eltern stammen aus Marokko und sprechen nicht sehr gut Deutsch. Vorbereitet wurde die Ehrenamtliche auf die Aufgabe von der Lernpaten-Koordinatorin, Handan Dikyokus, die überprüft, ob die Teams zusammenpassen. Sie steht auch in regelmäßigem Kontakt zu Engagierten, zu Schulen und Eltern.

Bei regelmäßigen Treffen lesen, rechnen und schreiben Patin und Patenkind und schauen gemeinsam Hausaufgaben durch, bereiten sich auf Klassenarbeiten vor, besprechen Ergebnisse von Arbeiten oder Tests. Informationen zum Lernstand und zu etwaigen Schwierigkeiten bekommt Jutta Quack von der Klassenlehrerin, diese stellt auch Lehrbücher und geeignetes Übungsmaterial zur Verfügung.

„Neulich hat Adam in einem Test eine fünf geschrieben, da ist er von alleine auf mich zu gekommen, und hat mich gefragt, ob wir eine halbe Stunde länger zusammen lernen können“, erzählt die Lernpatin stolz. Doch es geht um mehr: Der Patin sei wichtig, nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern vor allem Wege zu zeigen, um mit Misserfolgen umzugehen und die richtigen Schlüsse zu ziehen. 

Informationen gibt es bei Handan Dikyokus unter der Rufnummer 02102 9394612, per E-Mail an lernpaten@caritas-mettmann.de oder vor Ort bei der Caritas in Ratingen am Maximilian-Kolbe-Platz 38.

“Alle Interessierten, die Lust haben die Caritas-Lernpatenschaften näher kennenzulernen, können den Caritas-Stand am 8. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt von St. Peter und Paul besuchen”, lädt Handan Dikyokus ein.