TSV Einigkeit empfängt Tabellenführer

87
Der TSV Einigkeit trifft im Derby auf Mettmann. Foto: Symbolbild (pixabay)
Der TSV Einigkeit trifft im Derby auf Mettmann. Foto: Symbolbild (pixabay)

Wülfrath. Am Sonntag, 1. Dezember, ist Tabellenführer Türkgücü Velbert zu Gast beim TSV Einigkeit im Lhoist-Sportpark am Erbacher Berg. Anstoß ist um 15 Uhr.

Das letzte Meisterschaftsspiel der Hinrunde hat es in sich für den TSV Einigkeit Dornap-Düssel. Die Dornap-Düsseler gehen nicht chancenlos in diese Partie, immerhin haben sie aus den letzten fünf Spielen zwölf Punkte geholt.

Allerdings kommt Türkgücü Velbert mit einer ambitionierten Elf nach Wülfrath. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist das erklärte Ziel des aktuellen Tabellenführers. Die Einigkeit rangiert auf dem elften Platz und will sich in der Tabelle weiter nach oben schieben. Die Statistiken sprechen jedoch für die Velberter Gäste: Sie haben bisher zehn Tore mehr erzielt und zugleich zwölf Treffer weniger kassiert.

“Es ist Marc Bläsing gelungen, bei seinen Spielern alte Dornap-Düsseler Tugenden zu wecken – sie wollen um jeden Ball kämpfen, den Gegner müde spielen und sich durch Tore belohnen. Das war beim letzten Spiel gegen TVD Velbert II in der ersten Halbzeit deutlich erkennbar. Wenn es uns am Sonntag gelingt, die insgesamt guten Leistungen der letzten Spiele zu wiederholen, rechnen wir uns gute Chancen gegen den Favoriten aus Velbert aus. Wir wollen unseren Zuschauern ein gutes Spiel zeigen und sie für  die Enttäuschungen vom Saisonbeginn entschädigen,” so der Vorsitzende Karl-Heinz Schultz.

Die zweite Mannschaft empfängt als sechster der Tabelle Türkgücü Velbert II und will die bisher gut verlaufende Saison durch einen Heimsieg fortsetzen.