Ice Aliens verlieren nach gutem Start mit 4:10

128
Die Ice Aliens mussten sich den Rockets mit 4:10 geschlagen geben. Foto: Ice Aliens
Die Ice Aliens mussten sich den Rockets mit 4:10 geschlagen geben. Foto: Ice Aliens

Ratingen. Die Ratinger Ice Aliens haben das Spiel gegen die EG Diez-Limburg mit 4:10 verloren.

Noch nicht einmal sechs Minuten waren gespielt, da stand es schon 2:2 in der Partie zwischen den Ice Aliens und dem Tabellenführer EG Diez-Limburg. Mit kurzen Wechseln hatte Trainer Fuchs sein Team auf ein schnelles Spiel eingestellt. Und die Sturmreihen nutzen endlich ihre Chancen.

Die Führung erzielte Lorenzo Maas in der vierten Minute, nur eine Minute später glichen die Gäste durch Reed aus. Weiter ging es im Minutentakt. Die erneute Führung der Ice Aliens durch Pascal Rüwald und wieder Ausgleich durch Bruch. Ob des furiosen Auftaktes wurde die Defensive der Ice Aliens etwas sorglos und ermöglichte den Rockets zwei weitere Treffer.

Das zweite Drittel war von gegenseitigem Abtasten geprägt. Nachdem die Gäste in der 24. Minute auf 2:5 erhöht hatten, wurden die Chancen auf beiden Seiten weniger. Die Gastgeber gaben sich aber noch nicht geschlagen und kamen in der 36. Minute durch Marco Clemens zum Anschlusstreffer. Doch die Rockets hatten wieder eine direkte Antwort parat und stellten nur eine Minute später den alten Abstand wieder her.

Mit diesem 3:6 ging es in den letzten Spielabschnitt, in dem die Ice Aliens den Faden verloren. Wie schon eine Woche zuvor luden sie den Gegner zu Offensivaktion ein, die dieser dankbar annahm. Besonders der erste Sturm der Diez-Limburger zeigte sich erneut effektiv und zog bis zur 53.Minute auf 3:10 davon. Das letzte Tor des Abends erzielte Simon Migas zum Endstand von 4:10.