Fünfte Jahreszeit eröffnet: Der Hoppeditz ist wach

893
Der Velberter Hoppeditz ist aufgewacht. Foto: André Volkmann
Der Velberter Hoppeditz ist aufgewacht. Foto: André Volkmann

Velbert. Der Hoppeditz ist ein Langschläfer, aufgewacht ist er dennoch. Am Montagnachmittag sind die Velberter Jecken unter musikalischer Begleitung durch die Innenstadt bis in die “StadtGalerie” gezogen.

Ab 16.30 Uhr trafen die ersten Jecken vor der Sparkasse an der Friedrichstraße ein. Knapp 15 Minuten später setzte sich der närrische Tross unter musikalischer Begleitung des Dudelsack-Kuress der Volkshochschule gen StadtGalerie in Bewegung.

Im Velberter Einkaufszentrum haben sich die Närrinnen und Narren dann versammelt, um den Hoppeditz (Kathi Hochmut) pünktlich um 17.11 Uhr zu wecken. “So ein Bild wünschen wir uns für die StadtGalerie immer”, sagt Christian Nikolaus, Präsident des Festausschusses Velberter Karneval angesichts der zahlreichen Besucher.

Im Anschluss an die spritzige Rede des nun auf dem Schlaf erwachten Hoppeditz zeigten die Kinder- und Jugendgarden der angeschlossenen Vereine ihr Können. Was dann nicht fehlen durfte, waren Auftritte der noch amtierenden Prinzenpaare werden samt kurzer Vorstellung der neuen Tollitäten.

Am Samstag, 16. November, findet im Langenberger Bürgerhaus die Prinzenproklamation statt. Für die Veranstaltung sind noch Karten zum Preis von 22 Euro erhältlich, die per E-Mail an Praesident@festausschussvelbert.de vorbestellt werden können.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden