Feuerwehr rettet verirrtes Reh

163
Das Reh war in dem umzäunten Bereich eingesperrt. Foto: Feuerwehr
Das Reh war in dem umzäunten Bereich eingesperrt. Foto: Feuerwehr

Velbert. Am Donnerstagnachmittag hat die Feuerwehr ein verirrtes Reh an einem Regenrückhaltebecken an der Siebeneicker Straße im Ortsteil Neviges gerettet.

-Anzeige-
blank

Um 15.15 Uhr wurden die Retter zu einem Regensammelbecken an der Siebeneicker Straße in Neviges gerufen. Dort fanden die Einsatzkräfte ein Reh inmitten eines eingezäunten Areals. Das Tier war laut Feuerwehr entkräftet und verängstigt, aber unverletzt.

Aus eigener Kraft konnte sich das Reh dennoch nicht aus dem Gehege befreien. Nach Rücksprache mit einem hinzugezogenen Jagdpächter entfernten die Wehrleute ein Zaunelement und bahnten dem Tier so den Weg in die Freiheit.

Überzeugt war das Wildtier von dieser Maßnahme anfangs nicht, es verblieb noch an seinem “Wasserloch”. Der Zaun blieb geöffnet, damit das Reh den Zeitpunkt der Flucht selbst bestimmen konnte.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden