Neue Musik: Duo “PS: Percussion” spielt am 16. November

266
"PS: Percussion" tritt im Rahmen der Konzertreihe "Neue Musik" in Ratingen auf. Fotorechte: Künstler

Ratingen. Am Samstag, 16. November, ist im Rahmen der Konzertreihe „Neue Musik in Ratingen“ im Ferdinand-Trimborn-Saal, Poststr. 23, ab 20 Uhr das Duo „PS: Percussion“ zu Gast.

Salome Amend und Pavel Beliaev spielen zeitgenössische Werke von Steve Reich, Philip Glass, Gene Koshinski, Christian Roderburg und Ivan Trevino. Das Duo lernte sich in der Schlagzeugklasse von Prof. Christian Roderburg an der Hochschule für Musik und Tanz Köln kennen. Nach vielen gemeinsamen Auftritten in größeren Ensembles arbeiten sie nun „PS: Percussion“ intensiv zusammen. Dabei zeigen sie die unterschiedlichsten Facetten von Percussion und Mallet-Instrumenten.

Die Initiative Input-Output des Ratinger Komponisten Raimund Juelich präsentiert mittlerweile in der 29. Folge die Konzertreihe „Neue Musik in Ratingen“. Raimund Juelich erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen im In- und Ausland, so u.a. den Förderpreis der Landeshauptstadt Düsseldorf. Er arbeitet als frei schaffender Komponist und Musikpädagoge. Traditionsgemäß wird er auch die Moderation des Abends übernehmen.

Eintrittskarten sind zum Preis von zwölf Euro im Kulturamt, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse zu bekommen. Reservierungswünsche werden unter Tel. 02102 5504104/-05 entgegen genommen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden