Hochbeete für Lebenshilfe-Einrichtungen in Heiligenhaus und Velbert

368
Das Hochbeet im Garten des Wohnheims Velbert (in der Mitte links: Emil Weise stellvertretender Bürgermeister, Mitte rechts: Michael Schindler, ganz rechts außen: Thomas Stumpf Leiter der Einrichtung) und deren Bewohner. Foto: Lebendhilfe/André Tessadri
Das Hochbeet im Garten des Wohnheims Velbert (in der Mitte links: Emil Weise stellvertretender Bürgermeister, Mitte rechts: Michael Schindler, ganz rechts außen: Thomas Stumpf Leiter der Einrichtung) und deren Bewohner. Foto: Lebendhilfe/André Tessadri

Velbert/Heiligenhaus. Zwei Hochbeete sind im Rahmen der Umweltaktion “Pflanzenwelten” durch André Tessadri, Botschafter der Town & Country Stiftung, an die Einrichtungen der Lebenshilfe in Heiligenhaus und Velbert übergeben worden. 

-Anzeige-
blank

„Es ist sehr schön zu sehen, wie in den Einrichtungen das Thema ‘Natur und Mensch’ gelebt wird. Das wollen wir als Town & Country Stiftung gerne unterstützen und daher freuen wir uns, dass die Förderung mit ‘Wir pflanzen Zukunft!’ hier auf so fruchtbaren Boden fällt,“ sagten André Tessadri, Botschafter der Town & Country Stiftung und Michael Schindler, Geschäftsführer der Schindler Hausbau GmbH in Velbert.

Thomas Stumpf, Einrichtungsleitung des Wohnheims in Heiligenhaus, freut sich, dass das unterfahrbare Hochbeet auch Rollstuhlfahrern ein bequemes Gärtnern ermöglicht und bedankte sich für die freundliche Unterstützung der Town & Country Stiftung und das persönliche Engagement von André Tessadri.

Die Bürgermeister von Heiligenhaus, Michael Beck und der stellvertretende Bürgermeister von Velbert, Emil Weise, waren bei den Übergaben in den jeweiligen Einrichtungen dabei. „Für mich ist es besonderes Anliegen und Ehrensache, denen Dank zu sagen, die diese wichtigen sozialen Einrichtungen fördern und unterstützen,“ sagte Michael Beck.

Durch die “Pflanzenwelten” bieten die Botschafter der Town & Country Stiftung bundesweit gemeinnützigen Einrichtungen, Schulen und Kitas die Gelegenheit, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen konkrete Erfahrungen mit Nutzpflanzen und Blumen zu ermöglichen.

Das Hochbeet vor der Wohnstätte Heiligenhaus (dritte Person von links: Michael Schindler, rechts daneben: Michael Beck Bürgermeister von Heiligenhaus, zweite Person von rechts: Thomas Stumpf Leiter der Einrichtung) und deren Bewohner. Foto: Lebenshilfe/André Tessadri
Das Hochbeet vor der Wohnstätte Heiligenhaus (dritte Person von links: Michael Schindler, rechts daneben: Michael Beck Bürgermeister von Heiligenhaus, zweite Person von rechts: Thomas Stumpf Leiter der Einrichtung) und deren Bewohner. Foto: Lebenshilfe/André Tessadri

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden