Lehrgangsteilnehmer im Bereich Beschlagtechnik beim FVSB und PIV zu Gast

85
Die Teilnehmer des ZHH-Lehrgangs zu Besuch im Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert. Foto: FVSB
Die Teilnehmer des ZHH-Lehrgangs zu Besuch im Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert. Foto: FVSB

Velbert. Im Rahmen des Lehrgangs zum Technischen Fachkaufmann bzw. zur Technischen Fachkauffrau für Beschlagtechnik des ZHH-Bildungswerks waren die Teilnehmer kürzlich beim Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert (PIV) zu Gast.

Eingeladen hatte der Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB). Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch FVSB-Pressereferentin Nicole Geelhaar hielt Andrea Horsthemke, Leiterin des Prüfinstituts, einen Vortrag rund um das Thema Normen. Anschließend stand ein Rundgang durch das PIV an. Hier lernten die Teilnehmer die verschiedenen Prüfstände kennen.

Beim Lehrgang „Technische/r Fachkaufmann/-frau Beschlagtechnik (ZHH)“ bauen die Teilnehmer ihr Wissen zum Thema Beschlagtechnik systematisch auf und aus. Diese Kenntnisse sollen sie dann später auch im Betrieb einsetzen und in die Beratung einfließen lassen können. Zu den Lehrinhalten zählen unter anderem Fenster und Fensterbeschläge, Tür und Türbeschläge, Schlösser und Zylinder, Mechanische und elektronische Sicherheit sowie Rechts- und Gütebestimmungen.

Insgesamt besteht der Lehrgang aus sechs einwöchigen Seminarteilen mit Inhalten wie Vorträgen, Workshops und Abschlusstests, die auf ca. 1,5 Jahre verteilt sind. Zwischen den Seminarteilen bearbeiten die Teilnehmer Fernlehrbriefe mit schriftlichen Tests. Am Ende des gesamten Lehrgangs erfolgt eine mündliche Abschlussprüfung mit deren Bestehen die Teilnehmer das Zertifikat des ZHH-Bildungswerkes „Technische/r Fachkaufmann/-frau Beschlagtechnik (ZHH)“ erhalten.